Škoda Kodiaq Sportline: Allradbetriebener Sport-Bär startet bei 37.270 Euro

Das große SUV der Tschechen gibt es jetzt auch in einer sportlicheren Ausführung. Der allradbetriebene Sport-Bär Škoda Kodiaq Sportline startet bei 37.270 Euro. Das ab sofort bestellbare Editionsmodell ist unter anderem mit LED-Scheinwerfern, einem adaptiven Fahrwerk und beheizbaren Sitzen vorne und hinten ausgestattet. Alle Details vom bis zu 190 PS starken Modell der VW-Tochter gibt es in unseren News.

Die VW-Tochter aus Mladá Boleslav schickt ihren allradbetriebenen Sport-Bär an den Start: Der Škoda Kodiaq Sportline kann ab sofort bestellt werden und startet bei 37.270 Euro. Dafür gibt es vor allem eine aggressivere Optik: Die Dachreling, der Kühlergrill und die Außenspiegel sind beim Editionsmodell schwarz lackiert, am Heck gibt es den angedeuteten Diffusor mit prägnanten Auspuffblenden und den Abschluss des dynamischen Designs bilden die anthrazitfarbenen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_01

Auf der technischen Seite stehen nun unter anderem adaptive LED-Hauptscheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht, ein adaptives Fahrwerk mit Offroad-Assistent sowie beheizbare Vorder- und Rücksitze. Das adaptive Fahrwerk gibt dem Škoda-Piloten noch mehr Möglichkeiten, die Federung an seine Bedürfnisse anzupassen. Die ohnehin schon vorhandenen vier Fahrmodi Normal, Eco, Comfort und Sport werden bei den Versionen mit Allradantrieb noch durch den Snow-Modus ergänzt. Der soll die Arbeitsweise von Antriebsschlupfregelung, Antiblockiersystem und adaptivem Abstandsassistenten sowie des Motormanagements an die glatte und verschneite Fahrbahn anpassen. Das bei den 4×4-Versionen verfügbare Offroad-Paket soll das große SUV noch besser für die Fahrt abseits befestigter Straßen wappnen.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_02

Bärenkräfte sollen dem Fahrzeug die vier zur Auswahl stehenden Motoren, jeweils zwei Benziner und Diesel, verleihen. Die Basis bildet ein 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS, der 2,0-Liter-Topbenziner bringt es auf 180 PS. Bei den Selbstzündern gibt es einen 2,0-Liter-TDI in zwei Leistungsvarianten mit 150 PS und 190 PS. Die Triebwerke werden optional an eine manuelle Sechsgang-Schaltung, ein 6-Gang-DSG oder ein 7-Gang-DSG angeflanscht.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_03

Für die Versionen mit Direktschaltgetriebe (DSG) gibt es im Innenraum ein Lenkrad mit Schaltwippen. Sonst sorgen beim Interieur ein schwarzer Dachhimmel, schwarze Türverkleidungen mit Alcantara-Details, die Pedalerie im Edelstahl-Design, zahlreiche Dekorelemente in Carbon-Optik und ein Sportlederlenkrad mit Multifunktionstasten für optische Highlights. All das hat aber auch seinen Preis und so betragen die Mehrkosten gegenüber den Standardmodellen mit identischem Antrieb und einer nicht so üppigen Ausstattung bei der Sportline-Einstiegsvariante rund 7.600 Euro.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-AMR_2018_01

Aston Martin DB11 V12 AMR: Neues Flaggschiff mit 30 PS extra

Es gibt ein neues Flaggschiff in der DB11-Baureihe: Das normale Modell mit dem V12-Motor wird jetzt durch den Aston Martin DB11 V12 AMR mit 30 PS … [Weiter]

Rolls-Royce Cullinan_2018_01

SUV Rolls-Royce Cullinan: Luxus-Allradler fürs Grobe

Limousine war gestern - der aktuelle Trend, dem sich auch die englische Edel-Marke nicht verschließen kann, ist immer noch das SUV und so bringen die … [Weiter]

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]