Škoda Kodiaq Sportline: Allradbetriebener Sport-Bär startet bei 37.270 Euro

Das große SUV der Tschechen gibt es jetzt auch in einer sportlicheren Ausführung. Der allradbetriebene Sport-Bär Škoda Kodiaq Sportline startet bei 37.270 Euro. Das ab sofort bestellbare Editionsmodell ist unter anderem mit LED-Scheinwerfern, einem adaptiven Fahrwerk und beheizbaren Sitzen vorne und hinten ausgestattet. Alle Details vom bis zu 190 PS starken Modell der VW-Tochter gibt es in unseren News.

Die VW-Tochter aus Mladá Boleslav schickt ihren allradbetriebenen Sport-Bär an den Start: Der Škoda Kodiaq Sportline kann ab sofort bestellt werden und startet bei 37.270 Euro. Dafür gibt es vor allem eine aggressivere Optik: Die Dachreling, der Kühlergrill und die Außenspiegel sind beim Editionsmodell schwarz lackiert, am Heck gibt es den angedeuteten Diffusor mit prägnanten Auspuffblenden und den Abschluss des dynamischen Designs bilden die anthrazitfarbenen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_01

Auf der technischen Seite stehen nun unter anderem adaptive LED-Hauptscheinwerfer inklusive LED-Tagfahrlicht, ein adaptives Fahrwerk mit Offroad-Assistent sowie beheizbare Vorder- und Rücksitze. Das adaptive Fahrwerk gibt dem Škoda-Piloten noch mehr Möglichkeiten, die Federung an seine Bedürfnisse anzupassen. Die ohnehin schon vorhandenen vier Fahrmodi Normal, Eco, Comfort und Sport werden bei den Versionen mit Allradantrieb noch durch den Snow-Modus ergänzt. Der soll die Arbeitsweise von Antriebsschlupfregelung, Antiblockiersystem und adaptivem Abstandsassistenten sowie des Motormanagements an die glatte und verschneite Fahrbahn anpassen. Das bei den 4×4-Versionen verfügbare Offroad-Paket soll das große SUV noch besser für die Fahrt abseits befestigter Straßen wappnen.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_02

Bärenkräfte sollen dem Fahrzeug die vier zur Auswahl stehenden Motoren, jeweils zwei Benziner und Diesel, verleihen. Die Basis bildet ein 1,4-Liter-Benziner mit 150 PS, der 2,0-Liter-Topbenziner bringt es auf 180 PS. Bei den Selbstzündern gibt es einen 2,0-Liter-TDI in zwei Leistungsvarianten mit 150 PS und 190 PS. Die Triebwerke werden optional an eine manuelle Sechsgang-Schaltung, ein 6-Gang-DSG oder ein 7-Gang-DSG angeflanscht.

Škoda Kodiaq Sportline_2018_03

Für die Versionen mit Direktschaltgetriebe (DSG) gibt es im Innenraum ein Lenkrad mit Schaltwippen. Sonst sorgen beim Interieur ein schwarzer Dachhimmel, schwarze Türverkleidungen mit Alcantara-Details, die Pedalerie im Edelstahl-Design, zahlreiche Dekorelemente in Carbon-Optik und ein Sportlederlenkrad mit Multifunktionstasten für optische Highlights. All das hat aber auch seinen Preis und so betragen die Mehrkosten gegenüber den Standardmodellen mit identischem Antrieb und einer nicht so üppigen Ausstattung bei der Sportline-Einstiegsvariante rund 7.600 Euro.

Bilder: © Škoda

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]