Mercedes-Benz Sprinter: Ein Hauch von S-Klasse im Transporter

Großer Touchscreen, viele Ablagen und ganz viel Internet hat der neue Mercedes-Benz Sprinter mit an Bord. Die edleren Materialien und die neuen Technologien versprühen einen Hauch von S-Klasse im Transporter. Im Februar 2018 kommt der neue Großraum-Frachter auf den Markt. Alles was wir bislang wissen, erläutern wir euch in unseren News.

Der Innenraum vom neuen Mercedes-Benz Sprinter wurde ordentlich auf links gedreht und näher an die PKW-Modelle der Stuttgarter herangerückt. Deshalb weht jetzt auch ein Hauch von S-Klasse im Transporter. In der Mitte vom Armaturenbrett sitzt ein großer 10,25-Zoll-Widescreen, wie man ihn eigentlich nur aus den Oberklasse-Modellen der Marke kennt. Was allerdings nicht heißt, dass auch die Instrumententafel digitalisiert wird. Hier sitzen immer noch ein klassischer Tacho und ein analoger Drehzahlmesser. Auch wenn wohl künftig der neue 2,0-Liter-Diesel OM654 das wichtigste Aggregat sein dürfte, so soll 2019 auch eine rein elektrisch angetriebene Version des Transporters angeboten werden.

Mercedes-Benz Sprinter_2018_01

Auf der Mittelkonsole trifft man weitere gute, alte Bekannte, denn die Turbinen-Lüftungsdüsen wurden so erstmals im E-Klasse-Coupé eingesetzt und werden so künftig in die meisten Mercedes-Modelle zum Einsatz kommen. Richtig viele Funktionen lassen sich vom Lenkrad aus bedienen, ohne die Finger dabei abwenden zu müssen. Alle wichtigen Features, inklusive dem Tempomat, lassen sich vom Lenker aus bedienen. Die Daumen des Fahrers können zusätzlich noch über kleine Touchpads streichen.

Mercedes-Benz Sprinter_2018_02

Für die neue Version, die künftig wieder nur in Eigenregie hergestellt wird und nicht mehr gemeinsam mit dem bisherigen Partner VW, soll es mehr als 1000 Grundvarianten geben. Und wie es sich für ein modernes Fahrzeug gehört, ist die Internetanbindung über Mercedes Pro Connect natürlich Kern der Digitaloffensive bei einem Transporter, bei dem das Internet der Dinge im Vordergrund stehen soll. Über ein integriertes digitales Kommunikationsmodul soll künftig eine ständige Verbindung zwischen Fahrzeug und Flottenmanager bestehen, über die dann Dinge wie Wartung und Reparaturen oder plötzliche Routenwechsel und neue Aufträge ohne großen Aufwand koordiniert werden können.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]