Jaguar XF Sportbrake: Mit dem 163-PS-Diesel ab 43.960 Euro

Anfang Oktober 2017 kommt nun mit dem Jaguar XF Sportbrake endlich wieder ein Modell der Briten als Kombi auf den Markt. Der startet mit dem 163-PS-Diesel ab 43.960 Euro und wird somit auch gleich mal rund 2.500 Euro teurer als der Vorgänger. Warum ihr dennoch einen Blick auf den sportlichen Frachter von der Insel werfen solltet, erfahrt ihr in unseren News.

Zwei Jahre nach dem Modellwechsel kommt nun mit dem Jaguar XF Sportbrake endlich wieder ein Kombi mit dem Raubkatzen-Emblem am Heck auf den Markt. Die deutsche Markteinführung ist für Ende Oktober 2017 geplant. Die Preise sollen bei 43.960 Euro für den Einstieg mit dem 163-PS-Diesel starten. Das sind im Vergleich zum Vorgänger zwar gut 2.500 Euro mehr, dafür gibt es aber auch etwas mehr Platz sowie ein Gepäckvolumen von 565 bis maximal 1.700 Liter. Das Plus beim Platz im Kofferraum und auch bei der Beinfreiheit für die Fondpassagiere resultiert aus einem um 51 Millimeter auf 2,96 Meter angewachsenen Radstand.

Jaguar XF Sportbrake_2017_03

Praktische Details wie die Niveauregulierung an der Hinterachse, die für einfaches Beladen und eine stabile Fahrt sorgen soll, die Heckklappe, die sich per Gestensteuerung öffnen lässt und das aus dem F-Pace bekannte Schlüssel-Armband „Activity Key“, das es erlaubt, den echten Autoschlüssel zum Beispiel beim Badengehen im Fahrzeug zu lassen, sollen den XF von seinen Konkurrenten à la Audi A6 Avant und BMW 5er Touring abheben. Premiere im XF feiern zudem unter anderem eine per Gestensteuerung bedienbare Sonnenblende des Panorama-Glasdachs, ein Müdigkeitswarner mit Fitness-Überwachung und eine Klimaanlage mit Ionisier-Funktion.

Jaguar XF Sportbrake_2017_04

Bei den Motoren gibt es neben dem Vierzylinderdiesel mit 163 PS auch noch den gleichen Motor in den stärkeren Leistungsstufen mit 180 und 240 PS. Für noch mehr Power steht ein 300 PS starker Sechszylinderdiesel zur Wahl. Findet sich bei der Limousine noch der 200 PS starke Einstiegsvierzylinder, so entfällt diese Option beim Kombi. Hier wird das gleiche Aggregat nur in der stärkeren Leistungsstufe mit 250 PS zu haben sein. Für die Kraftübertragung stehen ein manuelles Sechsganggetriebe oder eine Achtgangautomatik zur Auswahl und neben Hinterradantrieb ist auch Allradtechnik zu haben.

Bilder: © Jaguar

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]