Jaguar XF Sportbrake: Comeback für den sportlichen Kombi

Die Raubkatze mit Nehmerqualitäten kehrt zurück. Der sportliche Kombi Jaguar XF Sportbrake gibt sein Comeback auf dem heiligen Tennisrasen des Centre Court von Wimbledon. Ein erstes Bild davon könnt ihr euch in unserem Artikel machen.

Nachdem der Jaguar XF Sportbrake vor einigen Jahren so sang- und klanglos verschwand, gibt es nun ein Comeback für den sportlichen Kombi. 2012 wurde der erste Kombi der Firmengeschichte auf den Markt gebracht, aber schon drei Jahre später war das Kapitel „Großraumfrachter“ für die Briten schon wieder erledigt. Aber dennoch scheinen viele Fans den Entwicklern ziemlich lange in den Ohren gelegen zu haben, denn nun kehrt der Sport-Laster zurück.

Jaguar XF Sportbrake_2017_01

Und wo ginge das für einen waschechten Briten besser als auf dem Centre Court des heiligen Rasens von Wimbledon. Zumindest ließ Jaguar-Designdirektor Ian Callum dort durch die Greenkeeper schon einmal die Silhouette des Edel-Frachters auf das zarte Grün auftragen. Callum sagte zum Design der neuen Kombi-Generation: „Beim XF Sportbrake haben wir eine betont nach hinten schwingende Silhouette realisiert. Sie verleiht dem Jaguar Sportkombi einen starken Eindruck von Geschwindigkeit und Sportlichkeit.“

Jaguar XF Sportbrake_2017_02

Mehr als die Silhouette und ein Bild vom Panoramadach bekommen wir allerdings noch nicht. So bleiben uns nur die Zahlen vom Vorgänger, an denen man sich sicher auch für die neue Version orientieren dürfte: Diesel- und Benzinaggregate mit zwei und drei Litern Hubraum sowie vier und sechs Zylindern, die ein Leistungsspektrum von 163 PS bis 380 PS abdeckten und ein Kofferraumvolumen, das zwischen 550 und 1.675 Litern lag. Im Sommer zur Premiere wissen wir dann sicherlich mehr. Die Markteinführung ist für den Herbst 2017 geplant.

Bilder: © Jaguar

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]