Opel Karl Rocks rollt ab sofort für 12.600 Euro zu den Händlern

Der Opel Karl Rocks, das jüngste Mitglied in der Rocks-Familie, rollt ab sofort für 12.600 Euro zu den Händlern. Für den Preis gibt es den Dreizylinder-Benziner mit einer Leistung von 75 PS und einem manuellen Fünfganggetriebe. Alles was ihr sonst noch über den kleinen SUV wissen müsst, erfahrt ihr in unseren News.

Mindestens 12.600 Euro müsst ihr für den ab sofort erhältlichen Opel Karl Rocks einplanen. Seit heute steht der Mini-SUV mit Offroad-Charme bei den Händlern. Für etwas mehr Bodenfreiheit haben die Entwickler den Kleinwagen-SUV um 18 Millimeter nach oben gesetzt. Das erlaubt dann auch mal einen kurzen Ausflug in leichtes Gelände. Allrad sucht man in der Ausstattungsliste allerdings vergebens.

Opel Karl Rocks_2017_01

Gegenüber dem Normalo-Karl ist die Offroad-Version serienmäßig mit silberfarben lackierter Dachreling, robusten vorderen und hinteren Stoßfängern mit Unterfahrschutz-Elementen, silberfarbenen Seitenschwellern, schwarzen Einfassungen an den Radhäusern und exklusiven 15-Zoll-Leichtmetallrädern in Bicolor-Optik ausgestattet. Im Innenraum will der Kleine durch die Türverkleidungen und ein Hochglanz-Dekor für das Infotainmentsystem positiv auffallen.

Opel Karl Rocks_2017_02

Wer will, kann zum Marktstart bereits optional auch das Radio R 4.0 Intellilink mit Android Auto oder Apple Carplay ins Auto bauen lassen oder dann ab Sommer auf das integrierte Navigationsgerät Navi 4.0 Intellilink setzen. Der kleine City-Rocker kommt auf Wunsch auch mit dem Online- und Serviceassistenten Opel Onstar daher. Besondere Größe zeigt der Kleine, wenn es um das Kofferraumvolumen geht, denn das beträgt mit umgeklappter Rücksitzlehne maximal 1.013 Liter. Für den Vortrieb verbaut man vorerst den Einliter-Dreizylinder-Benziner mit 75 PS (Verbrauch kombiniert 4,7 Liter / 100 km) und manueller Fünf-Gang-Schaltung, die optional auch durch das automatisierte Fünf-Gang-Schaltgetriebe Easytronic 3.0 ersetzt werden kann. Auch die 1.0 LPG ecoFLEX-Variante, also der Flüssiggasantrieb, kann ab sofort bestellt werden.

Bilder: © Opel

Neue Tests und Fahrberichte:

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration des Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]