Porsche 911: Mehr PS für zahlreiche Modellvarianten

Für Freunde der flotteren Gangart gibt es jetzt Grund zur Freude: Der Porsche 911 bekommt mehr PS für zahlreiche Modellvarianten. Wie viel genau und welche Typen in den Genuss kommen werden, erläutern wir in unseren News.

Wer will, kann verschiedenen S-Varianten vom Porsche 911 jetzt 30 PS mehr verschaffen. Für alle Modellvarianten von 911 Carrera S, 911 Carrera 4S und den 911 Targa 4S wird es die Leistungsspritze geben. Damit leistet der aufgeladene 3,0-Liter-Boxermotor dann 450 PS und wird so auf das Niveau der GTS-Modelle gehoben. Möglich wird diese Leistungssteigerung durch ein Kit, das unter anderem größere Abgasturbolader, dynamische Motorlager sowie ein neues Motorraum-Styling mit titan-farbener Abdeckung und Einlegern in Carbon umfasst. Ebenfalls neu sind eine modifizierte Bremsenkühlung und die Sportabgasanlage mit zwei zentriert angeordneten Endrohren. Zum Preis für das Grundfahrzeug von mindestens 112.100 Euro kommen dann, je nach Fahrzeugausstattung, noch einmal mindestens 10.139 Euro für das Leistungskit.

Porsche 911 S_2017_01

Für alle Modellreihen gibt es im neuen Modelljahr auch frische Farben für das Ex- und Interieur. Alle Fahrzeuge (ausgenommen der Panamera), welche die Werkshallen nach September 2015 verlassen haben, können ab sofort zudem mit der Connect-Plus-Option nachgerüstet werden, die eine fest im Fahrzeug integrierte SIM-Karte, welche den LTE-Standard beherrscht und eine Daten-Flatrate in zwei Paketen, umfasst. Alle Fahrzeuge, die vor Juni 2016 gebaut wurden, müssen dafür auch noch für ein Software-Update in die Werkstatt. Die betroffenen Fahrzeughalter erhalten dazu bald Post und müssen für das kostenfreie Update maximal 90 Minuten in der Werkstatt einplanen.

Bilder: © Porsche AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]