Hyundai i30 Kombi: Kompaktfrachter feiert Premiere in Genf

Gerade erst ist das kompakte Basismodell auf den Markt gekommen, da folgt schon der Hyundai i30 Kombi. Seine Premiere feiert der Kompaktfrachter Anfang März in Genf auf dem Autosalon. Jetzt gibt ein erstes Foto einen Vorgeschmack auf die Kombi-Version.

Auf dem Genfer Autosalon geht der Hyundai i30 Kombi an den Start. Ein erstes Foto gibt es schon vor der Premiere in Genf. Darauf erkennt man schon, dass auch die Kombi-Version mit einer zeitgemäß abfallenden Dachkante daherkommen wird. Die macht in anderen Kombi-Modellen den größeren Passagieren auf der Rückbank das Leben oft etwas schwerer. Ob das auch im Koreaner der Fall sein wird, werden wir dann spätestens Anfang März wissen, wenn die Vorstellung in der Schweiz über die Bühne gegangen ist. Beim Design an der Fahrzeugfront wird man sich bei Hyundai wohl am Schrägheckmodell orientieren und auch den Kaskadengrill, die LED-Scheinwerfer und die Tagfahrlichter verbauen.

Hyundai_i30_Kombi_2017_01

Auch bei den Motoren dürfte es viele Ähnlichkeiten geben. Im Schrägheckmodell arbeiten drei Benziner (100-140 PS) und drei Diesel (95-136 PS). Die größeren Aggregate werden auf Wunsch auch mit einem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe geliefert. Ebenfalls ähnlich dürfte die Ausstattung mit Assistenzsystemen wie beispielsweise dem Notbremsassistent, einem adaptiven Tempomat, Spurhalteassistent oder Verkehrszeichenerkennung sein. Die Preise für den Frachter sind bislang noch nicht bekannt, allerdings lagen sie bislang immer gut 1.000 Euro über denen des Schrägheckmodells, dessen Preis im aktuellen Modelljahr bei 17.400 Euro startet.

Bilder: © Hyundai

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man … [Weiter]