Seat Ibiza: Nur noch als Fünftürer

Den neuen Seat Ibiza wird es ab Juni 2017 nur noch als Fünftürer geben. Dann haben der Dreitürer SC (Sportcoupé) sowie der Kombi ST (Sporttourer) ausgedient. Warum das so ist und was euch bei der neuen Generation erwartet, erfahrt ihr in unseren News.

Auf dem Genfer Autosalon (7.–19.3.2017) feiert der neue Seat Ibiza, denn es künftig nur noch als Fünftürer geben wird, seine Premiere, ehe die neue Generation dann im Juni 2017 zu den Händlern rollen wird. Dass die Versionen SC und ST entfallen, hat mehrere Gründe: Zum Einen verkaufte sich die Variante mit fünf Türen in der Vergangenheit einfach am besten, denn immerhin 65 % aller verkauften Ibiza-Modelle wurden in dieser Variante geliefert. Und zum anderen baut das 2017er-Modell dann auf der neu eingesetzten MQB-A0-Plattform auf, welche die Platzverhältnisse im Innenraum deutlich vergrößert und somit den Kombi überflüssig machen soll.

Seat-Ibiza_2017_01

Das Kofferraumvolumen konnte damit von 292 auf 355 Liter erhöht werden. Dadurch konnte der Abstand zum alten ST (430 Liter) deutlich verringert werden. Auch beim Radstand hat man nun zehn Zentimeter obendrauf gepackt und auch bei der Breite hat das Fahrzeug um satte neun Zentimeter zugelegt. Nur in Länge und Höhe entspricht das neue Modell nahezu dem Vorgänger.

Seat-Ibiza_2017_02

Bei der Ausstattung wird geklotzt und nicht gekleckert. So gibt es dann unter anderem Voll-LED-Scheinwerfer, ein neues Infotainmentsystem mit Acht-Zoll-Touchscreen, einen Abstandstempomat, sowie das Umfeldbeobachtungssystem Front Assist mit City-Notbremsfunktion. Und auch das Angebot der Ausstattungslinien wird erweitert, so dass es neben den Versionen Reference, Style und der sportlichen FR-Variante künftig noch die Komfortversion Xcellence geben wird.

Seat-Ibiza_2017_03

Bei den Otto-Motoren setzt man zum Marktstart im Juni 2017 vorerst ausschließlich auf Dreizylindermotoren mit 1,0 Liter Hubraum. Den Basisbenziner 1.0 MPI wird es wahlweise mit 65 und 75 PS geben. Wer mehr Pferdestärken will, greift zum 1.0 TSI mit 95 und 115 PS, den es auch in einer 90 PS starken Erdgas-Version geben wird. Ende 2017 soll dann der 1.5 TSI mit 150 PS das Angebot bei den Ottomotoren abrunden. Wer einen Diesel möchte, kann nur den 1,6-Liter-Vierzylinder-Diesel in den Leistungsstufen 80 PS, 95 PS und 110 PS ordern. In Abhängigkeit von der Leistung erfolgt die Kraftübertragung über ein fünf- oder sechsstufiges Schaltgetriebe. Optional wird auch für einige Aggregate wieder ein Siebengang-DSG im Angebot sein. Was der Kompakte der VW-Tochter kosten wird ist bislang unbekannt.

Bilder: © Seat

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

aussen_hinten2

Kraft-Kombi im Test: Volvo V60 Polestar mit 367 PS!

GTI, M oder AMG – das sind Prädikate leistungsstarker Modelle deutscher Autoherstellern. Wenn es in Schweden heiß her geht, ist Polestar das Label für … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

ThermalClub-Raceway

Michelin Pilot Experience 2017: Der etwas andere Reifentest

Um seinen neuen Pilot Sport 4 S zu präsentieren, sorgte Michelin für einen extragroßen Aufschlag: Journalisten und Blogger aus aller Welt erhielten … [Weiter]

Lotus Elise Sprint_2017_01

Lotus Elise Sprint: Auf nur 798 Kilogramm abgespeckt

Der überarbeitete Lotus Elise Sprint hat für das neue Modelljahr gegenüber der Vorgängerversion gleich mal um 41 Kilo auf nur 798 Kilogramm … [Weiter]

Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition_2017_01

Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition: Sondermodell zum Karriereende

Mit dem Aston Martin Vantage S Red Bull Racing Edition gibt es nun ein Sondermodell zum Karriereende, dass sich speziell an Formel 1-Enthusiasten … [Weiter]