Opel Insignia: Zweite IntelliLux-Generation für die Mittelklasse

Das Matrix-Licht war bei den Rüsselsheimern bislang dem Astra K vorbehalten, aber nun gibt es die neuen LED-Scheinwerfer auch für den im nächsten Jahr erscheinenden Opel Insignia. Die Entwicklung ist weiter vorangeschritten als noch vor drei Jahren und so bekommt nun der Neue die zweite Intelli-Lux-Generation.

Konnten die IntelliLux LED Matrix-Scheinwerfer bisher nur für den Astra K bestellt werden, so wird es 2017 im neuen Opel Insignia schon die zweite IntelliLux-Generation für die Mittelklasse geben. Im Vergleich zum System im Kompaktklasse-Fahrzeug kommt die neue Limousine dann mit 32 anstatt wie bisher 16 LED-Elementen daher. Die Ingenieure haben in den drei Jahren seit der Markteinführung des neuen Lichtsystems aber nicht einfach nur an einer Verdopplung der Lichtpunkte, also nun 16 Stück pro Scheinwerfer, gearbeitet, sondern parallel auch gleich noch neue Funktionen entwickelt. Möglich wurde das durch die generell sehr rasante Entwicklung der LED-Elemente, die kleiner geworden sind, so dass nun mehr Elemente bei gleich großem Platzangebot verbaut werden können. Das ermöglicht dann nicht nur eine schlankere Scheinwerfer-Struktur, sondern auch gleichzeitig einen sauberen Übergang zwischen den einzelnen Lichtfunktionen.

opel-insignia_intellilux_2017_01

Ingolf Schneider, Leiter Lichttechnik bei Opel, sagte dazu: „Vom Astra wissen wir, wie sehr die Kunden die Vorteile der IntelliLux LED® Matrix-Scheinwerfer schätzen. Mit dem komplett neuen Insignia bringen wir jetzt die weiterentwickelte zweite Generation der innovativen Lichttechnologie auf den Markt – neue Funktionen für eine noch bessere Nachtsicht inklusive.“ So gibt es nun auch ein neues „Highlight“ im Fernlichtmodus, denn dort wird die Lichtintensität während der Kurvenfahrt erhöht. Das ist den Ingenieuren gelungen, in dem sie das innere Matrix-Element besonders hell leuchten lassen, wodurch sich dann eine bessere Ausleuchtung der Kurve ergeben soll. Für eine größere Leuchtweite sorgt ein spezieller Fernlicht-Strahl, der die Lichtweite auf bis zu 400 Meter verlängert. Auch Stadtgrenzen soll das neue System automatisch erkennen können. Hat es einen Ortsausgang identifiziert, so springt das Abblendlicht automatisch auf das Fernlicht um und passt die Länge und die Verteilung des Lichtkegels kontinuierlich jeder Verkehrssituation an. Das soll sowohl auf der Landstraße, als auch auf der Autobahn funktionieren, ohne dabei den Gegenverkehr zu blenden.

Bilder: © GM Company

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]