Mercedes-AMG E 63 S 4Matic+: 612 PS und Allrad

Das wird die stärkste E-Klasse aller Zeiten: Aus dem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor entspringen bei der neuesten Generation des Mercedes-AMG E 63 S 4Matic+ entweder 571 PS bei der normalen Version oder 612 PS beim E 63 S. Für optimale Traktion soll der nun obligatorische Antrieb mit Allrad sorgen.

Bei der neuen Generation vom Mercedes-AMG E 63 S 4Matic+ wird erstmals ausschließlich der Antrieb über Allrad angeboten. Ein doppelt aufgeladener V8-Motor mit vier Litern Hubraum kann entweder mit 571 bestellt werden oder dann eben in der Topversion E 63 S mit 612 PS. Der bringt es zwischen 2.500 und 4.500 U/min auf ein spektakuläres Drehmoment von 850 Nm.

mercedes-amg-e-63-s-4matic_2017_01

Damit geht es von 0 auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden und erst bei 300 km/h wird der Beschleunigungsorgie elektronisch der Riegel vorgeschoben. Das geht aber nur, wenn man das optionale AMG Driver’s Package mit hinzubestellt. Ansonsten ist schon bei 250 km/h Schluss mit lustig. Trotz der beachtlichen Leistungswerte und dem üppig ausgelegten Hubraum soll der Verbrauch bei nur moderaten neun Litern liegen. Möglich macht das die zwischen 1.000 und 3.250 U/min im Komfort-Fahrprogramm wirkende Zylinderabschaltung, die kurzerhand vier der acht Zylinder stilllegt.

mercedes-amg-e-63-s-4matic_2017_02

Für die Rennstrecktauglichkeit sorgen ein besonders sportlich abgestimmtes AMG-Sportfahrwerk, basierend auf der Mehrkammer-Luftfederung Air Body Control, ein AMG Speedshift MCT 9-Gang-Sportgetriebe mit extra kurzen Schaltzeiten, ein variabler Allradantrieb AMG Performance 4Matic+, ein Hinterachs-Sperrdifferenzial, ein 3-Stufen-ESP mit „Sport Handling Mode“ sowie eine AMG Sport-Parameterlenkung, die für eine noch direkte Rückmeldung sorgt, sowie eine AMG Hochleistungs-Bremsanlage.

mercedes-amg-e-63-s-4matic_2017_03

Kontrollierte Drifts sollen dank dem speziellen Drift-Modus möglich sein, der auch kontrollierte Querfahrten zulässt. Es wird vier Standardeinstellungen des AMG Dynamic Select Fahrprogramms geben, zu denen „Comfort“, „Sport“, „Sport Plus“ und „Individual“ zählen. Dazu kommt dann noch ein zusätzlicher „Race“-Modus, über den dann per Lenkradtaste eben der schon angesprochene Drift-Modus aktiviert werden kann. Erscheinen wird der entweder mit sportlichen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen bestückte oder optional mit edlen 20-Zoll-Schmiedefelgen ausgestattete Stuttgarter Kraftprotz im Januar 2017. Die Auslieferungen sollen dann zwei Monate später im März starten. Premiere feiert die kräftige E-Klasse schon im November 2016 auf der Los Angeles Auto Show 2016.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]