Nissan GT-R Nismo: Neues Fahrwerk und überarbeitete Aerodynamik

Mindestens 184.950 Euro müsst ihr für den 600 PS starken Nissan GT-R Nismo nach seiner Frischzellenkur hinblättern. Dafür bekommt ihr ein Fahrzeug mit einem neuen Fahrwerk und einer überarbeiteten Aerodynamik. Auch im Innenraum gibt es jetzt jede Menge Premium-Flair.

Die Japaner haben ihrem Kraftpaket, dem Nissan GT-R Nismo, eine Auffrischung verpasst. Bevor wir zu den Änderungen kommen, wollen wir erst einmal klären, was gleich geblieben ist: Unter der Haube arbeitet immer noch der bekannte 600 PS starke 3,8-Liter-Sechszylinder mit Biturbo-Aufladung. Die zwei im Vergleich zum Standardmodell modifizierten Turbolader mit größerem Durchmesser und höherer Durchflussrate sorgen für einen Leistungsschub und eine bessere Kraftentfaltung.

nissan-gt-r-nismo_2017_01

Neu ist, wie bei allen anderen GT-R-Modellen, auch beim Nismo die überarbeitete Frontpartie. Ein nochmals vergrößerter Kühlergrill in V-Optik lässt nun noch mehr Frischluft zum Motor, so dass das Aggregat satte 652 Nm entwickeln kann, die über das Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und den Allradantrieb auf den Boden gestemmt werden. Im Gegensatz zum normalen GT-R fallen vor allem der vordere Stoßfänger, die Seitenschweller, der Kofferraumdeckel und der Heckspoiler auf.

nissan-gt-r-nismo_2017_02

Auch unter dem Blech gibt es einige Neuerungen: So wurde das Fahrwerk samt Stoßdämpfer, Federn und Stabilisatoren komplett überarbeitet und optimiert. Dadurch soll der Nismo für das neue Modelljahr noch handlicher und noch dynamischer werden. Ein geändertes Aerodynamik-Paket rundet das Angebot ab. Im Innenraum versprühen die mit Leder bezogenen Karbon-Schalensitze von Recaro mit roten Alcantara-Einsätzen und der Daten-Logger zur Aufzeichnung der Fahrperformance auf ausgewählten Rennstrecken Racing-Feeling pur. Zudem hat man den Touchscreen des Infotainment-Systems auf acht Zoll vergrößert und die Mittelkonsole von unnötigen Knöpfen befreit. Für 184.950 Euro kann der Nippon-Sportler ab sofort vorbestellt werden.

Bilder: © Nissan

Neue Tests und Fahrberichte:

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

honda-civic-2019_front-4

Honda Civic 1.6 i-DTEC 9-Gang-Automatik – Kompakter Diesel mit schnittiger Optik

Der Honda Civic ist in der Reihe der Kompaktwagen in der sportlichen Ecke zu finden. Doch hat er auch praktische Eigenschaften und einen vernünftigen … [Weiter]

volvo-xc40-t3_00_titelbild

Volvo XC40 T3 im Test – So sparsam ist der Schwede im Alltag

Wieviel Spaß macht die Einstiegsmotorisierung im Volvo XC40? Ich habe den Dreizylinder Benziner im kompakten SUV getestet und ausprobiert, ob man mit … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]