Opel Karl Rocks: Der Kleinste in SUV-Optik

Auch wenn der neue Opel Karl Rocks kein waschechter SUV sein kann, so trumpft der Kleinste aus Rüsselsheim doch bald auf dem Pariser Autosalon mit SUV-Optik auf. Die Offroader sind schwer in Mode und der Kleinstwagen will zumindest optisch einen auf dicke Hose machen, um an diesem Trend teilhaben zu können. Damit sich das SUV-Feeling einstellt, gibt es robuste Stoßfänger vorne und hinten mit Unterfahrschutz-Elementen, schwarze Einfassungen der Radhäuser und exklusive 15-Zoll-Leichtmetallräder in Bicolor-Optik.

Ziemlich clever, was die Opel-Verantwortlichen da mit dem Kleinsten im Portfolio machen: Wie andere Modelle auch, bekommt jetzt mit dem Opel Karl Rocks auch der Kleinste waschechte SUV-Optik auf das Blechkleid gezaubert. Damit will man nun auch mit dem Kleinstwagen auf der SUV-Erfolgswelle mitschwimmen. Damit das klappt, bekommt der Kleine nicht nur optische Anpassungen, wie die Stoßfänger an Front und Heck, die mit zusätzlichen Unterfahrschutz-Elementen ausgestattet werden, den Silber verblendeten Seitenschwellern oder den mit schwarzen Kunststoff eingefassten Radläufen, sondern es gibt auch eine Höherlegung um 18 Millimeter.

opel-karl-rocks_2016_01

Damit sind dann durchaus auch schon mal leichte Ausritte in etwas gröberes Gelände kein Problem. Im Alltag soll diese Maßnahme zudem für einen leichteren Ein- und Ausstieg und sowie für bessere Sicht sorgen. Ein Fakt, der den Kleinen für den engen Großstadtverkehr noch beliebter machen dürfte. Schick sind auch die exklusiven 15-Zoll-Leichtmetallräder in Bicolor-Optik.

opel-karl-rocks_2016_02

Im Innenraum gibt es neue Sitzpolster, frische Türverkleidungen und ein Hochglanz-Dekor für das serienmäßige Radio R 300. Wer allerdings auch unter der Motorhaube Offroad-Module erwartet hat, wird enttäuscht. Weder Allrad noch irgendwelche zusätzlichen Differentialsperren finden den Weg unters Blech, aber das wäre dann wohl auch etwas zu viel des Guten. Ab Ende des Jahres kann der Karl im Offroad-Look, der auf dem Pariser Autosalon Anfang Oktober vorgestellt wird, dann bestellt werden. Die Preise für die Zusatzoptionen sind bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © GM Company

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]