Drivestyle: Männer-Wochenende mit Helge Thomsen und Matthias Malmedie am Nürburgring!

Ich kann mich noch ziemlich genau an meinen ersten Trip zum Nürburgring erinnern. Es war ein ziemlich warmes Wochenende im August – und das Comeback der DTM im Jahr 2000. Besonders in Erinnerung geblieben sind mir die Käse-Toasts mit Ketchup, die wir – in Ermangelung eines Grills (hey, es war eine spontane Reise an den Ring!) über dem Lagerfeuer rösteten.

Matthias-Malmedie-und-Helge-Thomsen-2

[ANZEIGE] Im ersten Teil der neuen Michelin-Webserie „DRIVESTYLE“ reisen die Motorexperten Matthias Malmedie und Helge Thomsen für ein motorsportliches Männer-Wochenende an den Nürburgring. Und bei den beiden Vollgas-Profis geht´s ähnlich spartanisch zu wie bei uns damals. Immerhin hat Helge eine Kaffee-Mühle dabei.

Nach dem nahrhaften Kaffee-Frühstück geht´s – stilecht auf den neuen Michelin Pilot Sport 4 – an den Ring, WEC-Langstreckenrennen gucken. Und wie das bei zünftigen Männer-Wochenende so Usus ist, wird auch Quatsch gemacht, Benzingespräche geführt, gefachsimpelt.

Matthias-Malmedie-und-Helge-Thomsen-1

Die Frage nach der Haltbarkeit der Rennreifen führt dann zu einer folgenschweren Wette. Doch anders als bei uns damals, konsultieren die beiden Rennfahrer Marc Lieb in der Porsche-Box. Vom Porsche-Fahrer erfahren Matthias und Helge, dass die Michelin-Reifen auf der GP-Strecke des Nürburgrings 340 Kilometer halten, erst dann müssen sie gewechselt werden. In Le Mans halten die Pneus sogar 700 Kilometer.

Matthias-Malmedie-und-Helge-Thomsen-4

Damit kann die Haltbarkeit der Rennreifen natürlich rennentscheidend sein, schließlich bedeutet ein Reifenwechsel in der WEC ca. 25 Sekunden Zeitverlust. Da ist es kein Wunder, das mehr als die Hälfte der WEC-Teams auf Reifen von Michelin setzen.

Wie Helges Wetteinsatz aussieht, erfahrt ihr im Video!

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man … [Weiter]