Škoda Kodiaq: Der Superb als SUV

Wuchtig und sehr bullig kommt er daher, der Škoda Kodiaq, der gestern Abend in einem umgebauten Kraftwerk in Berlin-Mitte der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Mit seinem Markenbruder Superb teilt sich der SUV drei entscheidende Eigenschaften: Er ist ebenfalls sehr groß, er bietet auch eine komfortable Ausstattung und auch sein Einstiegspreis dürfte sich doch in sehr erschwinglichen Regionen bewegen. Alle weiteren Details findet ihr in unseren News.

Ob ein Kodiak-Bär, der Namensgeber vom Škoda Kodiaq und eines der größten lebenden Landsäugetiere, in den neuen SUV der Tschechen passt, ist nicht so ganz klar, aber Platz ist im Innenraum allemal. 4,70 Meter lang und Platz für sieben Insassen bietet der aufgebockte Superb und auch beim Ladevolumen mit bis zu 2.065 Litern lässt sich der Neue nicht lange bitten. Das Modell ist auf der gleichen Plattform, dem modularen Querbaukasten der Konzernmutter VW, wie die Markenbrüder Volkswagen Passat und Tiguan entstanden. Rein äußerlich erinnert der große Offroader doch sehr an die auf dem Genfer Autosalon vorgestellte SUV-Studie Vision S.

Škoda-Kodiaq_2016_01

Für Komfort im Innenraum sorgen beispielsweise eine um 18 Zentimeter verschiebbare und in der Neigung einstellbare Rücksitzbank, die elektrische Heckklappe, die klimatisierten Vordersitze, die Vernetzung mittels Škoda Connect sowie die Drei-Zonen-Klimaautomatik. Die Sicherheit beim Fahren sollen unter anderem die Kameras rundum, ein Abstandstempomat, die Verkehrszeichenerkennung, der Müdigkeitswarner und die Assistenten für Notbremsung und Anhängermanöver erhöhen.

Škoda-Kodiaq_2016_02

Zum Start Anfang 2017 wird es erst einmal zwei Diesel- und drei Benzintriebwerke geben, deren Leistungsspanne von 125 bis 190 PS reicht. Als besonders beliebt dürften sich dann wohl die beiden Selbstzünder mit 150 und 190 PS herausstellen, die bis zu 400 Newtonmeter auf die Kurbelwelle pressen und trotz der Leistung nur rund fünfeinhalb Liter auf 100 Kilometern verbrauchen sollen. Das Topmodell sprintet auf bis zu 210 km/h.

Škoda-Kodiaq_2016_03

Bei den Benzinern wird es zwei 1.4 TSI und einen 2.0 TSI mit 125, 150 und 180 PS geben. Die Kraftübertragung geschieht entweder mit einer manuellen Sechsgangschaltung oder einem DSG-Getriebe auf die Vorderräder, oder aber bei den Top-Modellen, auf alle vier Räder. Aber auch die schwächeren Modelle können gegen Aufpreis mit dem DSG und dem Allradantrieb ausgestattet werden. Preise haben die Tschechen noch nicht verraten, aber ein Basispreis von um die 25.000 Euro dürfte durchaus im Rahmen des Möglichen liegen. Wir bleiben für euch dran.

Bilder: © Škoda

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] ?koda Kodiaq: Der Superb als SUV, gefunden bei automobil-blog.de (0 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]