Mazda 3: Frische Optik für den Kompaktwagen

Für den Mazda 3 ging es jetzt zum Nachschärfen. Dabei bekam der Japaner vor allem an Front und Heck eine frische Optik spendiert. Die anderen technischen Updates am Kompaktwagen konzentrieren sich auf Assistenten und Motoren. Hier gibt es für euch alle Details.

Seit 2013 gibt es den kompakten Mazda 3 nun schon. Zeit also, für das Modelljahr 2017 an einer frischen Optik für den Kompaktwagen zu feilen. Auffällig ist vor allem die neu gestaltete Front mit den LED-Scheinwerfern. Auch an der Heckstoßstange wurde nachgeschärft. Der Innenraum kommt nun deutlich hochwertiger daher und bietet neben einer verbesserten Materialauswahl auch noch einige neue Features.

Mazda 3_2016_01

Dazu gehören nun beispielsweise eine elektrische Handbremse, ein überarbeitetes Head-Up-Display sowie ein beheizbares Lenkrad im neuen Design. Das Display bietet neben einer höheren Auflösung auch noch eine farbige Darstellung inklusive Verkehrszeichenerkennung im direkten Fahrer-Blickfeld. Bei den ergänzten bzw. verbesserten Assistenzsystemen fällt zuerst der erweiterte City-Notbremsassistent (SCBS) auf, der künftig mit einer hochauflösenden Frontkamera arbeitet, welche die aktuell noch eingesetzte Lasertechnik ablöst. Diese Änderung bewirkt, dass der nutzbare Geschwindigkeitsbereich, in dem das System funktioniert, größer ist, und dass jetzt nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Fußgänger erkannt werden können.

Mazda 3_2016_02

Noch dynamischer in die Kurve geht es jetzt dank der Fahrdynamik-Regelung G-Vectoring Control. Theoretisch soll das Software-Update so funktionieren: Mit Hilfe einer geringen Anpassung des abgegebenen Motordrehmoments wird das Einlenkverhalten des Fahrzeuges beeinflusst. Dadurch sollen sich sowohl die Handling-Eigenschaften als auch der Fahrkomfort verbessern.

Mazda 3_2016_03

Nichts geändert hat man an der Motorenpalette. Es bleibt auch zukünftig bei drei Benzinern mit 100 PS, 120 PS und 165 PS sowie zwei Dieseln mit 105 PS und 150 PS. Das schon für den 105 PS-Diesel bestellbare vibrationsdämpfende System „Natural Sound Smoother“ gibt es zukünftig auch im 150 PS-Selbstzünder. Für das Schalten ist eine Sechsgang-Handschaltung verantwortlich, optional übernimmt eine Sechsstufen-Automatik die Schaltarbeit. Ab Herbst 2016 kann das neue Modell, das es auch weiterhin als Schrägheck und Limousine geben wird, bestellt werden. Preise hat Mazda noch nicht verraten.

Bilder: © Mazda

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] Mazda 3: Frische Optik für den Kompaktwagen, gefunden bei automobil-blog.de (0 Buzz-Faktor) […]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]