BMW M140i / BMW M240i: 340 PS für die Kompakt-Athleten

Auch wenn sich die reinen Autoneuheiten bei den Münchenern bislang in diesem Jahr in Grenzen halten, so geht es mit der Auffrischung der Motorenpalette ordentlich voran. Nun gibt es für die beiden Kompakt-Athleten BMW M140i / BMW M240i satte 340 PS aus einem Reihensechszylinder. Ab Juli 2016 gibt es dann mehr Leistung bei geringerem Verbrauch.

Die Ingenieure bei M Performance haben sich den Reihensechszylinder mit Turboaufladung einmal vorgeknöpft und ihn mit einem Kurbelgehäuse sowie einem Zylinderkopf aus Aluminium versehen. Auch das trägt dann dazu bei, dass der BMW M140i (vorher: M135i) sowie der größere Bruder BMW M240i (früher: M235i) ab Juli 2016 mit 340 PS ins Rennen starten können. Ebenfalls neu: Der in den Stahlgusskrümmer integrierte, nach dem TwinScroll-Prinzip konstruierte Abgasturbolader, der aufgrund seiner kompakten Bauform sowie mit Hilfe einer indirekten Ladeluftkühlung einen besonders hohen Wirkungsgrad erreichen soll.

BMW-M140i_2016_01

Beim Spritsparen helfen sollen dann auch eine bedarfsgerecht gesteuerte Kühlmittelpumpe, die elektromechanische Lenkung und die kennfeldgeregelte Ölpumpe. Damit will man den Verbrauch um sieben Prozent auf 7,8 Liter je 100 Kilometer im EU-Testzyklus gesenkt haben. Die maximal 500 Nm Drehmoment machen den gestärkten BMW 1er zum drehmomentstärksten Kompakt-Athleten am Markt. Das merkt man dann auch bei den Beschleunigungswerten, denn immerhin schafft der Neue den Sprint von 0 auf 100 km/h mit dem optionalen 8-Gang Steptronic Sport Getriebe in 4,6 Sekunden. Mit dem ebenfalls erhältlichen, serienmäßigen 6-Gang Schaltgetriebe braucht er dafür auch nur 4,8 Sekunden.

BMW-M240i-Cabrio_2016_01

Neu in allen BMW M Performance Modellen, also auch bei den beiden Kompakt-Sportlern: ein M Sportfahrwerk einschließlich Tieferlegung um 10 Millimeter sowie 18 Zoll große M Leichtmetallräder in exklusivem Doppelspeichendesign. Zu welchen Preisen der M140i und der M240i ab Juli rausgehen werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © BMW Group

Neue Tests und Fahrberichte:

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]