Tokyo Motor Show: Infiniti Q30 (2016)

Nissans Luxusmarke Infiniti reiht nun den Q30 in die Sparte der komfortablen Kompaktklasse ein. Hierfür wurde eng mit Renault und Daimler zusammengearbeitet, was sich in einigen Anleihen an die Mercedes A-Klasse äußert. Der 4,43 Meter Lange Allrader basiert zum Beispiel auf derselben Plattform, auch wenn man das intern lieber mit einer „technischen Verwandschaft“ abschwächt.

infiniti-q30_03

Bei den Motoren stehen drei Benziner mit 122 PS, 156 PS und 211 PS zur Verfügung. Denen gesellen sich zwei Dieselmotoren mit 109 PS und 170 PS hinzu. Für die Benziner legt man mindestens 24.200 Euro auf den Tisch. Die Selbstzünder beginnen bei 26.250 Euro.

infiniti-q30_02

infiniti-q30_01

Was sich Infiniti beim Q30 allerdings anrechnen kann, ist ein eigenes Design. Hier besteht im Straßenverkehr kaum eine Verwechslungsgefahr zur Stuttgarter A-Klasse. Das flach abfallende Heck erinnert schon fast an ein Coupé. Bei einer, der A-Klasse gleichen Höhe von 1,48 Meter gibt es beim Q30 allerdings zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Der Grill trägt ganz eindeutig das Handzeichen der Marke.

infiniti-q30_04

Im Innenraum findet sich einiges an Komfort. Das Design ist überzeugend und die Materialien die zur Anwendung kommen sind ebenso wie ihre Verarbeitung von Qualität. Unter den Assistenzsystemen befindet sich ein Totwinkelwarner, eine Notbremsung und ein Parkassistent. Das Soundsystem ist hochwertig und ansonsten gibt es viel Leder.

Ab sofort kann der neue Infiniti Q30 bei den Händlern bestellt werden. Gebaut wird er im englischen Sunderland und die ersten Kunden dürfen ihn im Januar des nächsten Jahres in Empfang nehmen.

Bilder: © Infiniti

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]