Tokyo Motor Show: Infiniti Q30 (2016)

Nissans Luxusmarke Infiniti reiht nun den Q30 in die Sparte der komfortablen Kompaktklasse ein. Hierfür wurde eng mit Renault und Daimler zusammengearbeitet, was sich in einigen Anleihen an die Mercedes A-Klasse äußert. Der 4,43 Meter Lange Allrader basiert zum Beispiel auf derselben Plattform, auch wenn man das intern lieber mit einer „technischen Verwandschaft“ abschwächt.

infiniti-q30_03

Bei den Motoren stehen drei Benziner mit 122 PS, 156 PS und 211 PS zur Verfügung. Denen gesellen sich zwei Dieselmotoren mit 109 PS und 170 PS hinzu. Für die Benziner legt man mindestens 24.200 Euro auf den Tisch. Die Selbstzünder beginnen bei 26.250 Euro.

infiniti-q30_02

infiniti-q30_01

Was sich Infiniti beim Q30 allerdings anrechnen kann, ist ein eigenes Design. Hier besteht im Straßenverkehr kaum eine Verwechslungsgefahr zur Stuttgarter A-Klasse. Das flach abfallende Heck erinnert schon fast an ein Coupé. Bei einer, der A-Klasse gleichen Höhe von 1,48 Meter gibt es beim Q30 allerdings zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit. Der Grill trägt ganz eindeutig das Handzeichen der Marke.

infiniti-q30_04

Im Innenraum findet sich einiges an Komfort. Das Design ist überzeugend und die Materialien die zur Anwendung kommen sind ebenso wie ihre Verarbeitung von Qualität. Unter den Assistenzsystemen befindet sich ein Totwinkelwarner, eine Notbremsung und ein Parkassistent. Das Soundsystem ist hochwertig und ansonsten gibt es viel Leder.

Ab sofort kann der neue Infiniti Q30 bei den Händlern bestellt werden. Gebaut wird er im englischen Sunderland und die ersten Kunden dürfen ihn im Januar des nächsten Jahres in Empfang nehmen.

Bilder: © Infiniti

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]