1.000 PS für den Zweitwagen: McLaren P1 GTR

Mc Laren P1 GTR_2014_01Wer das Glück hat, schon einen normalen McLaren P1 in der Garage stehen zu haben und mal wieder Lust auf was Neues hat, der kann sich mit dem McLaren 1 GTR einen schicken Zweitwagen mit 1.000 PS holen. Denn nur, Leute, die schon einen der 375 P1 haben, können sich auf ein Exemplar des neuen Extrems-Sportwagen von der Insel bewerben. Der Produktionsstart dieses Geschosses ist für Juni 2015 angepeilt – bis dahin sollten alle P1 vom Band gelaufen sein. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über diese verschärfte Rennversion wissen müsst.

Zum Pebble Beach Concours d’Elegance 2014 (16./17. August) bringt McLaren seinen neuesten Flitzer mit: Den McLaren P1 GTR. Dieses für den Einsatz auf der Rennstrecke ausgelegtes Geschoss soll mit rund 1.000 PS nochmal stärker sein als der „nur“ 916 PS starke P1 in der Straßenversion. Wer diese pure Kraft bändigen will, bekommt zum Kauf eines P1 GTR gleich kostenlose Fahrveranstaltungen und Schulungen mit dazu. Die Sache hat eben nur einen Haken: Die Rennversion ist nur als Zweitwagen, also sozusagen als Ergänzung zum normalen P1, gedacht. Heißt: Nur wer schon einen P1 hat, kann sich auf einen P1 GTR bewerben.

Mc Laren P1 GTR_2014_01

Produktionsstart soll dann im Juni 2015 sein, denn bis dahin hofft man, alle normalen P1 produziert zu haben. Dieses Datum ist dann auch ein ganz besonderes für die britische Auto-Schmiede, denn 20 Jahre zuvor gewann der McLaren F1 GTR bei den 24 Stunden von Le Mans. Was der schicke Zweitwagen kosten soll, ist noch nicht bekannt, aber Geld dürfte bei diesem erlauchten Kundenkreis sowieso keine Rolle spielen, denn wer sich einen P1 kaufen kann, der wird sicher auch die Kohle für die Rennversion in der Portokasse haben.

Bilder: © McLaren

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]