AMI 2014: Citroën C1, C4 Cactus und C5 Crosstourer

Citroen_C1_AMI_2014_01Gleich drei Deutschlandpremieren auf der AMI 2014 kann der französische Hersteller Citroën vorweisen. Mit dem C1 präsentiert man in Leipzig die neue Version seines Kleinstwagens. Neu ist hier vor allem die Frontgestaltung. Richtig mutig sind die Franzosen mit dem C4 Cactus, der mit seinen seitlichen Polstern ins Auge sticht. Mit dem C5 Crosstourer zieht jede Menge Offroad-Flair in die Messehallen ein. Was es sonst noch über die drei Neuheiten zu berichten gibt, lest ihr hier.

Bei Citroën wird auf der AMI 2014 geklotzt und nicht gekleckert. Gleich drei Deutschlandpremieren bringen die Franzosen in Leipzig an den Start. So erblicken hier der neue C1, der C4 Cactus und der C5 Crosstourer erstmals das Licht der Öffentlichkeit in Deutschland. Mit dem C1 gibt es die neue Ausgabe des Kleinsten der Modellfamilie. Das Messemodell in Sunrise-Rot ist mit einem 82 PS starken 1,2 l-Dreizylinder-Benziner ausgestattet. Geschalten wird hier mit einem manuellen Fünfgang-Getriebe. Wahlweise wird dieses Aggregat genau wie der kleinere 69 PS-Benziner mit einem elektronisch gesteuerten Getriebe ETG (Efficient Tronic Gearbox) angeboten. Die Preise für das Basismodell, den VTi68 als Dreitürer, starten bei 8.890 Euro. Schaut man sich aber etwas auf der Zubehörliste um und wählt den kräftigeren Motor, so ist man, wie beim Messemodell, schnell bei knapp 14.000 Euro.

Citroen_C1_AMI_2014_01

Das ist dann auch fast exakt der Grundpreis für das wohl ausgeflippteste Modell, das Citroën seit Jahren an den Start gebracht hat. Der C4 Cactus startet mit dem VTi75 bei 13.990 Euro. Der Preis kann aber auch schnell auf das doppelte anwachsen, wie beim Messe-Fahrzeug, das 25.120 Euro kosten soll. Für den Wagen mit den Polstern an der Seite stellen die Franzosen zunächst je zwei Diesel und zwei Benziner bereit. Die Leistungsspanne für das außergewöhnliche Gefährt startet bei 75 PS und endet dann aber auch schon wieder bei 99 PS.

Citroen_C4_Cactus_AMI_2014_01

Citroen_C4_Cactus_AMI_2014_02

Citroen_C4_Cactus_AMI_2014_03

Den C5 Crosstourer haben die Ingenieure um satte 15 Millimeter höhergelegt. Wenn es im Gelände doch mal etwas rauer zugeht, kann die Karosse bei einer Geschwindigkeit bis zu 10 km/h per Knopfdruck sogar kurzfristig um bis zu 60 Millimeter hochgepumpt werden. Bei den Motoren werden ausschließlich Turbodiesel mit einer Leistungsspanne von 115 bis 200 PS zum Einsatz kommen. Das günstigste Modell wird mindestens 35.850 Euro kosten. Damit liegt schon die Basisversion 1.000 Euro über dem gewöhnlichen C5 Tourer.

Citroen_C5_Crosstourer_AMI_2014_01

Citroen_C5_Crosstourer_AMI_2014_02

Citroen_C5_Crosstourer_AMI_2014_03

Kommentare

  1. Gerd Taufel meint:

    Aha der Cactus geht bei 14000€ los. Der Preis kann aber schnell auf das doppelte anwachsen… ?!? Wer rechnen kann ist klar im Vorteil. Das Messemodell, ist die Topausstattung mit ALLEN verfügbaren Extras. Navi Rückfahrkamera etc. Dazu Diesel. Somit dürfte 25000€ der Maximalpreis für das Fahrzeug sein. Was für die größe und der Ausstattung mehr als in Ordnung geht. (Vergleich Golf Astra Diesel, Ausstattung)

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]