Erste Fotos: Premiere des Audi TT in Genf 2014

Audi_TT_2014_01 Im Spätherbst 2014 wird der neue Audi TT seine Premiere bei den Händlern feiern. Die dritte Generation des Sportcoupés wurde jetzt auf dem Autosalon 2014 in Genf der Öffentlichkeit präsentiert. Beim neuen Racer aus Ingolstadt wurde kräftig an der Optik geschärft und im Innenraum gibt es jede Menge neuer Features. Allen voran ein 12,3 Zoll großer TFT-Bildschirm hinter dem Lenkrad. Analoger Tacho adieu – welcome digitales Datencenter. Alle Details zum neuen Charakterstück aus Bayern bekommt ihr hier.

Der neue Audi TT bleibt außen auch in seiner dritten Generation seiner eleganten sportlichen Linie treu. Aber jetzt gibt es mehr Kanten und klarere Linien. Nichts erinnert mehr an das rundgelutschte Design des ersten, 1999er Jahrgangs. Die neuen Scheinwerfer mit dem bösen Blick konnte man schon auf den ersten Skizzen (http://www.automobil-blog.de/category/automarken/audi/) erahnen. Der Neue wirkt breiter und flacher als sein Vorgänger, was dem Sportcoupé zu einem dynamischeren Auftritt verhilft. Weitere Neuerung: Die vier Audi-Ringe sind jetzt nicht mehr auf dem Singleframe-Grill montiert, sondern haben auf der Motorhaube Platz genommen.

Audi_TT_2014_02

Zum Start im Spätherbst 2014 bekommt der neue TT einen 2,0 TDI mit 184 PS und einem maximalen Drehmoment von 380 Nm eingepflanzt. Der spurtet dann mit dem Wagen von 0 auf 100 km/h in 7,2 s und beschleunigt bis auf Tempo 235. Den Normverbrauch gibt Audi mit 4,2 l auf 100 km an. Außerdem wird es den 2.0 TFSI in gleich zwei Varianten geben. Einmal mit 230 PS im TT und mit 310 PS im TTS. Im Sportcoupé ist dieses Aggregat mit einer Sechsgang-Handschaltung gekoppelt, die die Kraft auf die Vorderräder überträgt. Nach 6,0 s ist die 100 km/h-Marke geknackt und bei 250 km/h wird elektronisch abgeriegelt. Flotter geht es mit der optionalen Sechsgang S tronic und dem Allradantrieb quattro. Dann wird die 100 km/h-Schallmauer schon nach 5,3 s durchbrochen, aber auch hier greift bei 250 km/h die elektronische Spaßbremse ein. Beim Verbrauch gibt Audi 6,8 l auf 100 km an.

Audi_TT_2014_03

Im Cockpit verabschiedet sich der analoge Tacho, der gegen eine digitale Infozentrale ausgetauscht wird. Audi nennt das Ganze „virtual cockpit“, das zwei Anzeige-Modi besitzt: Einmal die klassischen Angaben über Geschwindigkeit und Motordrehzahl und dann den „Infotainment“-Modus. Der 12,3 Zoll große TFT-Monitor liefert dank einer Auflösung von 1.440 x 540 Pixeln gestochen scharfe Informationen zu Außentemperatur, Uhrzeit und Kilometerstände. Der Audi mit der digitalen Schaltzentrale kann ab Juni vorbestellt werden. Dann gibt es auch endlich die Preise des neuen Racers aus Ingolstadt.

Audi_TT_2014_01

Bilder: © Audi

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Rennstrecke selber fahren

Wie können Auto-Fans eigentlich selbst auf der Rennstrecke fahren?

Mal einen Sportwagen oder gar einen Rennwagen über eine Rennstrecke jagen: Der Traum vieler Auto-Fans. Ein Traum, der keiner bleiben muss. Denn … [Weiter]

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]