Offiziell: BMW 2er Active Tourer kommt nach Genf 2014

BMW_2er_Active_Tourer_2014_01 Ist das denn überhaupt noch ein BMW? Jetzt zeigen die Münchener mit dem 2er Active Tourer ihren ersten Van und erweitern damit ihre Produkt-Palette um ein weiteres Segment. Nun ist es auch endlich offiziell, dass die neue bayrische Familienkutsche Anfang März 2014 nach Genf zum dortigen Autosalon vorfahren wird. Für die Bayern ist der Neue ein Auto, das Komfort und Raumfunktionalität mit Dynamik und Stil im Premium-Kompaktsegment vereint. Deshalb machen sie mit dem Active Tourer auch gleich mal selbstbewusst eine neue Fahrzeuggattung auf. Ob er das Zeug zur Stilikone hat, erfahrt ihr hier.

Mit dem neuen BMW 2er Active Tourer stellen die Münchener jetzt einen schicken und sportlichen Van auf die Räder. Nach dem 2er Coupé ist das nun schon das zweite Modell auf dieser Plattform. Der Van, der nun zum Autosalon 2014 nach Genf kommt, hat aber nun bauartbedingt schon mal viel mehr Kofferraumvolumen als der kleine Sport-Bayer. Ganz genau sind das beim Van 468 bis 1.510 l.

BMW_2er_Active_Tourer_2014_02

Das Innere des Bayern-Raumfrachters wirkt hochwertig und aufgeräumt. Für Technik auf Premium-Niveau sorgen ein Head-Up-Display und die verfügbaren Fahrer-Assistenzsysteme (Stauassistent, kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Start-/Stopp-Funktion, Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion, Personenwarnung mit Anbremsfunktion, Spurverlassenswarnung und die Tempolimit-Anzeige sowie der Fernlichtassistent).

BMW_2er_Active_Tourer_2014_03

Für den Vortrieb sind neue Turbomotoren mit drei und vier Zylindern im Angebot. Der Verbrauch der Aggregate soll zwischen 4,1 und 6,0 l auf 100 km liegen. Noch ziemlich ungewohnt für einen BMW: Den Van gibt es vorerst nur mit Frontantrieb. Einstiegsbenziner ist der 218i mit einem Hubraum von 1,5 l, verteilt auf drei Zylinder, und mit 136 PS. Weiter geht es mit dem 225i. Einem Vierzylinder-Triebwerk mit 2,0 l Hubraum, aus dem 231 Pferdestärken entspringen.

BMW_2er_Active_Tourer_2014_01

Bei den Selbstzündern muss man nicht lange suchen, denn vorerst wird es erst einmal nur den 218d geben. Dieser Motor hat vier Kammern mit 2,0 l Hubraum, die es zusammen auf eine Leistung von 150 PS bringen. Dieser Motor ist dann mit einem Verbrauch von angegebenen 4,1 l wohl auch das sparsamste Aggregat. Ab Herbst 2014 sind dann drei weitere Motoren geplant. Ein 220i ist genauso geplant wie die beiden Diesel-Aggregate 220d und 216d. Gegen Jahresende wird dann noch ein 225i dazukommen, der dann auch wie der 220d mit dem Allrad-Antrieb X-Drive geordert werden kann. Zudem soll es neben der normalen auch noch die lange Version XL geben. Zu den Preisen ist leider noch nichts bekannt.

Bilder: © BMW AG

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]