Nissan 370Z Nismo: hohe Fahrdynamik dank Front-/Mittelmotorbauweise und optimiertem Fahrwerk

Für die Entwickler der Nissan-Motorsportabteilung „Nismo“ war es Ehrensache, der 370Z-Speerspitze mit dem verheißungsvollen gleichnamigen Appendix nicht nur eine schärfere Optik zu verpassen, sondern vor allem auch die fahrdynamisch relevante Komponenten zu optimieren. So kitzelten die Japaner 16 PS und acht Nm mehr aus dem 3,7-Liter V6. Zudem sorgen diverse Optimierungen am Fahrwerk für eine gestiegene Fahrdynamik.

Nissan 370Z Nismo

Die umfangreichsten Änderungen neben den motorinternen Maßnahmen hat Nismo am Fahrwerk des 370Z vorgenommen. Das Briefing gab vor, im Vergleich zu der in Nordamerika vertriebenen Version die Europa-Ausgabe speziell auf die hiesigen Straßenverhältnisse und die Vorlieben europäischer Sportwagen-Enthusiasten abzustimmen. Als Ziel wurde ein unter allen Fahrbahnbedingungen extrem sicheres Handling formuliert. In schnellen Kurven, aber auch im Bereich der Höchstgeschwindigkeit bei Geradeausfahrt auf der Autobahn.

Die Nismo Fahrwerkstechniker strafften als Erstes das Feder/Dämpfer-Setup. Die Federn wurden vorne um 14 Prozent versteift, zugleich die Stoßdämpfer an der Vorderachse um 23 Prozent und an der Hinterachse um 41 Prozent härter eingestellt. Zur weiteren Erhöhung der Rollsteifigkeit trägt die nochmals verstärkte und mit einem Nismo-Schriftzug versehene Strebe zwischen den vorderen Federbeindomen bei.

Nissan 370Z Nismo

Alle Modelle der 370Z-Familie basieren auf der erstmals beim 350Z zur Anwendung gekommenen FM-Plattform (Front Midship) für heckgetriebene Nissan Modelle. Die Nomenklatur verweist auf die Einbaulage des V6 als Front-/Mittelmotor. Weil das Triebwerk so weit wie möglich nach hinten gerückt wurde, ergibt sich bereits im Stand eine nahezu optimale Gewichtsverteilung von 53:47 Prozent. Beim Beschleunigen verschiebt sich die Gewichtsbalance in Richtung der angetriebenen Hinterräder. In der Folge ergibt sich eine 50:50-Verteilung. Diese physikalischen Gesetzmäßigkeiten machen sich in der 370Z-Baureihe besonders deutlich bemerkbar: Beispiel Radstand: Er nahm im Vergleich zum Vorgänger 350 Z um 100 Millimeter auf 2.550 Millimeter ab. Zugleich wuchsen die Spurweiten um 15 Millimeter (vorn) beziehungsweise 55 Millimeter (hinten) an. Auch die Torsionssteifigkeit der Karosserie nahm um 30 Prozent zu.

Mehr zum neuen Nissan 370Z Nismo gibt´s auf Nissan.de!

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]