IAA 2013: Citroen zeigt Concept Car „Cactus“, Grand C4 Picasso und WTCC-Rennwagen

 

Citroen Cactus IAA 2013Nicht kleckern, sondern klotzen, heißt es alle zwei Jahre auf der IAA in Frankfurt. Und auch der französische Automobilhersteller Citroen ließ es sich nicht nehmen, groß aufzufahren und drei Neuheiten für jeden Geschmack zu präsentieren. Wie es sich gehört, haben die Franzosen ein spektakuläres Concept Car am Start. Darüber hinaus zeigt Citroen seinen Rennwagen für die Tourenwagen-Serie WTCC und einen lifestyligen Familienlaster.

Die Studie Cactus setzt auf Nutzwert, Komfort und einfach zu bedienende Technologien. Ein besonderes Gimmick stellen beim Citroen Cactus die Side Bumps dar. Das sind erstmals anspruchsvoll designte Elemente, die die Karosserie vor Parkremplern und anderen Stößen bewahren sollen. Beim Fahrerplatz wurden alle Bedienfunktionen in einer vollständig digitalen Schnittstelle vereint. Die vorderen Sitze sind wie ein breites Sofa gestaltet. Im Video spricht Citroen Chefdesigner Mark Lloyd über die diversen innovativen Design-Features der Citroen Cactus-Studie.

Der Citroen Grand C4 Picasso soll das Nonplusultra für Familien darstellen. Trotz identischer Außenlänge (4,59 Meter) wie beim Vorgänger soll sein Innenraum nun deutlich mehr Platz bieten. Die Hinterräder des Grand C4 Picasso sind  im Vergleich zum normalen C4 um 55 mm nach hinten versetzt. Zur Markteinführung, die für Mitte Oktober vorgesehen ist, stehen mit dem VTi 120 mit 88 kW / 120 PS und dem THP 155 mit 115 kW / 156 PS zwei Benzinmotoren sowie mit dem e-HDi 90 mit 68 kW / 92 PS und dem e-HDi 115 mit 85 kW / 115 PS zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Die Preise beginnen bei 22 390 Euro.

Mit dem Citroen C-Elysee WTCC zeigen die Franzosen ihren Beitrag für den Tourenwagensport ab 2014. In der WTCC starten nächstes Jahr die beiden Franzosen Sébastien Loeb und Yvan Muller mit dem rund 385 PS starken Rennwagen. Vor allem dieses markeninterne Duell dürfte für viel Action in der globalen Tourenwagenserie sorgen. Basis des WTCC-Renners ist die Stufenhecklimousine Citroen C-Elysée. Das Chassis hat einen verstärkten Rahmen mit verschweißtem und mehrfach verstrebtem Überrollkäfig. Die Karosserie besteht aus Stahl und Verbundfasern.

 

 

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]