>

IAA 2013: Citroen zeigt Concept Car „Cactus“, Grand C4 Picasso und WTCC-Rennwagen

 

Citroen Cactus IAA 2013Nicht kleckern, sondern klotzen, heißt es alle zwei Jahre auf der IAA in Frankfurt. Und auch der französische Automobilhersteller Citroen ließ es sich nicht nehmen, groß aufzufahren und drei Neuheiten für jeden Geschmack zu präsentieren. Wie es sich gehört, haben die Franzosen ein spektakuläres Concept Car am Start. Darüber hinaus zeigt Citroen seinen Rennwagen für die Tourenwagen-Serie WTCC und einen lifestyligen Familienlaster.

Die Studie Cactus setzt auf Nutzwert, Komfort und einfach zu bedienende Technologien. Ein besonderes Gimmick stellen beim Citroen Cactus die Side Bumps dar. Das sind erstmals anspruchsvoll designte Elemente, die die Karosserie vor Parkremplern und anderen Stößen bewahren sollen. Beim Fahrerplatz wurden alle Bedienfunktionen in einer vollständig digitalen Schnittstelle vereint. Die vorderen Sitze sind wie ein breites Sofa gestaltet. Im Video spricht Citroen Chefdesigner Mark Lloyd über die diversen innovativen Design-Features der Citroen Cactus-Studie.

Der Citroen Grand C4 Picasso soll das Nonplusultra für Familien darstellen. Trotz identischer Außenlänge (4,59 Meter) wie beim Vorgänger soll sein Innenraum nun deutlich mehr Platz bieten. Die Hinterräder des Grand C4 Picasso sind  im Vergleich zum normalen C4 um 55 mm nach hinten versetzt. Zur Markteinführung, die für Mitte Oktober vorgesehen ist, stehen mit dem VTi 120 mit 88 kW / 120 PS und dem THP 155 mit 115 kW / 156 PS zwei Benzinmotoren sowie mit dem e-HDi 90 mit 68 kW / 92 PS und dem e-HDi 115 mit 85 kW / 115 PS zwei Dieselmotoren zur Verfügung. Die Preise beginnen bei 22 390 Euro.

Mit dem Citroen C-Elysee WTCC zeigen die Franzosen ihren Beitrag für den Tourenwagensport ab 2014. In der WTCC starten nächstes Jahr die beiden Franzosen Sébastien Loeb und Yvan Muller mit dem rund 385 PS starken Rennwagen. Vor allem dieses markeninterne Duell dürfte für viel Action in der globalen Tourenwagenserie sorgen. Basis des WTCC-Renners ist die Stufenhecklimousine Citroen C-Elysée. Das Chassis hat einen verstärkten Rahmen mit verschweißtem und mehrfach verstrebtem Überrollkäfig. Die Karosserie besteht aus Stahl und Verbundfasern.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Audi R8 V10 plus

V10 und V10 plus: Der neue Audi R8 im Fahrbericht

Es sind Zutaten, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: ein in Mittelmotorbauweise verbauter 5,2-Liter V10 mit 540 PS, doppelte … [Weiter]

Skoda Superb Combi

Der neue Skoda Superb Combi im Fahrbericht

Die erste Begegnung mit einem Auto, von dem man schon vorher weiß, dass es Maßstäbe setzen wird, ist schon etwas Besonderes. Und vor allem eine recht … [Weiter]

Volvo S60 Cross Country und V60 Cross Country

Eine Idee höher: Volvo S60 Cross Country und V60 Cross Country im Fahrbericht

Cross Country – das steht bei Volvo für optisch robuste und höher gelegte Fahrzeuge, die sich von den Kombi-Modellen ableiten. Mit dem V70 Cross … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Seat Leon ST Cupra Preview

Seat Leon ST Cupra in den Startlöchern!

Ford hat einen, Skoda hat einen und auch Seat dürfte bald einen am Start haben! Die Rede ist von einem Sport-Kompaktkombi. Diesen Schluss lässt … [Weiter]

Neue Sportwagen:

aston-martin-lagonda

Aston Martin: Mit DBX, Rapide EV und Lagonda Taraf in die Zukunft

Aston Martin schreibt seit Jahren keine grünen Zahlen mehr und versucht sich vor allem mit limitierten Sondermodellen über Wasser zu halten. Für … [Weiter]

Audi R8 V10 plus

V10 und V10 plus: Der neue Audi R8 im Fahrbericht

Es sind Zutaten, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen: ein in Mittelmotorbauweise verbauter 5,2-Liter V10 mit 540 PS, doppelte … [Weiter]

Video: Aston Martin Vantage V12 S Roadster

Mit fast 180.000 Euro schlägt der Aston Martin Vantage V12 S zu Buche. In ihm sorgen 12 Zylinder für eine Leistung von 573 PS. Nun kursiert ein Video … [Weiter]