Audi A3 Sportback G-Tron mit Erdgas

Audi_A3_Sportback_G-Tron_2013__01 Ende 2013 bringt Audi den A3 Sportback G-Tron auf den Markt, unter dessen Kofferraumboden zwei Erdgastanks installiert sind. Und wenn man dann das Erdgas, welches Audi in Eigenregie im niedersächsischen Werlte fördert, tankt, bewegt man den kompakten Fünftürer sogar CO2-neutral. Die Erdgasförderanlage in Niedersachsen ist weltweit die erste industrielle Anlage, die aus CO2 und erneuerbarem Strom synthetisches Methan produziert. Für den Vortrieb sorgt ein Motor, der auf dem neuen 1.4 TFSI basiert. Dabei mussten nur der Zylinderkopf, die Turboaufladung, die Einspritzanlage und der Katalysator modifiziert werden.

Der Motor bringt es auf 110 PS und presst ein Drehmoment von 200 Nm auf die Straße. In der Spitze bringt es der Audi auf 190 km/h. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h braucht der umweltfreundliche Ingolstädter 11 Sekunden. 3,5 Kilogramm Erdgas braucht der Audi auf 100 km und dabei stößt er lediglich 95 g CO2 pro Kilometer aus. Und im reinen Erdgasbetrieb reicht eine Tankfüllung für rund 400 km. Aber natürlich hat der A3 auch einen Benzintank an Bord. Die Leistungswerte bei beiden Betriebsarten sind identisch. Nur die Reichweite im Benzinbetrieb ist noch größer-ganze 900 km.

Audi_A3_Sportback_G-Tron_2013__02

Die Tankeinfüllstutzen beider Treibstoffarten liegen unter einer gemeinsamen Klappe. Der Motor startet nach dem Tanken und bei größer Kälte im normalen Benzinbetrieb. Das Umschalten soll so rasch und so sanft wie möglich von statten gehen. Über die Tank-Füllstände informiert eine Kombianzeige auf der Instrumententafel. Was man für den Audi auf den Tisch legen muss, ist bislang noch nicht bekannt.

Audi_A3_Sportback_G-Tron_2013__03

Audi_A3_Sportback_G-Tron_2013__01
Bilder: ©Audi

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]