Genf 2013: Volkswagen feiert die Europa-Premiere des Beetle Cabrio

VW_Beetle_Cabriolet_2013_01 Volkswagen präsentiert auf dem Genfer Autosalon schon mal seine Antwort auf den hoffentlich bald nahenden Sommer: das Beetle Cabriolet. Das ist mit einem Einstiegspreis von 21.350 € das günstigste Open Air-Fahrzeug der Wolfsburger. In dieser Basisvariante erhält der Kunde dann den 1.2 TFSI mit 77 kW / 105 PS und Sechs-Gang-Handschaltung. Wer sich auf der Zubehörliste richtig austoben möchte, hat dazu natürlich auch Gelegenheit. Die Preisskala endet dann bei 34 675 Euro für den 200-PS-Benziner mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG. Für den stärksten, 140 PS leistenden Diesel muss man mindestens 26.100 Euro hinblättern.

Egal, ob man sich für günstig oder teuer entscheidet. Man erhält auf jeden Fall schon mal ein Auto mit Stoffverdeck, welches sich auch bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h während der Fahrt in rund 9,5 s öffnen und schließen lässt. Dieses Verdeck wird Beetle-typisch hinter der Rücksitzbank zusammengefaltet. Darübergespannt sorgt eine Stoffabdeckung, ein sogenanntes Persenning, dafür, dass der edle Stoff nicht schmutzig wird. Sieht gar nicht mal schlecht aus, scheint aber verdammt unpraktisch zu sein. Denn jedes Mal, wenn man das Verdeck auf- und zumachen will, muss man diese Abdeckung vorher natürlich auch entfernen. Da nützt es dann leider auch nichts, dass sich das Verdeck per Knopfdruck bedienen lässt.

VW_Beetle_Cabriolet_2013_02

Aber auch mit geschlossenem Dach macht der Wolfsburger gar keine schlechte Figur. Vorne zeigt sich das Käfer-typische, sympathische Gesicht mit den Kulleraugen. An der Seite fällt sofort die von der A-Säule bis hin zum Heckspoiler gerade verlaufende Seitenlinie auf, die von einer schicken Chromleiste geziert wird. Hinten fällt sofort der überhängende Heckspoiler ins Auge. Bei den Varianten der Serienmodelle kann man zwischen den Ausstattungslinien „Beetle“, „Design“, „Sport“, Design Exclusive“ und „Sport Exclusive“ wählen. Auch ein Retro-Programm hat man bei Volkswagen neu aufgelegt. Hier bietet man die „50s Edition“, die „60sEdition“ und die „70s Edition“ mit jeweils angepasster Optik an. Sogar die gute alte Chrom-Radkappe soll hier ihre Wiederauferstehung feiern. Dann kann der Sommer ja kommen…

VW_Beetle_Cabriolet_2013_03

VW_Beetle_Cabriolet_2013_01

Bilder: ©Volkswagen

Neue Tests und Fahrberichte:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]