Peking 2012: Lamborghini’s schnittiger SUV

Wer hätte das gedacht. Auf der Auto China in Peking stellt Lamborghini einen SUV vor. Dabei hat man sehr wohl auf die alten Grundsätze Wert gelegt, verbindet diese aber gekonnt mit den Eigenschaften des Segments. Das Konzeptauto Urus (Lateinisch für Auerochse) ist erst auf den zweiten Blick ein Lamborghini, denn obwohl man die äußere Erscheinung weitgehend markengerecht versucht hat umzusetzen, ist die Sparte SUV natürlich nicht unbedingt geeignet für den typischen Flachbau von Lamborghini.

Nichts desto trotz ist der Urus auch ein Sportwagen und mit einer Leistung von 600 PS wird er den gewohnten Ansprüchen aus dem italienischen Hause Lamborghini sehr wohl gerecht. Weniger gewohnt ist hingegen der geringe CO2-Ausstoß, der auch andere Fahrzeuge der Schublade in den Schatten stellt. Leichtbau macht’s möglich…

Der Allrader verfügt über vier Sitze und ist in der Gestaltung der Bodenfreiheit genauso variabel wie beim Gepäckraum. Knappe fünf Meter misst er in der Länge, in der Breite sind es 1,99 und in der Höhe 1,66 Meter. Der Urus rollt auf 24-Zoll-Rädern und verfügt über einen Frontspoiler, den man in der Höhe verstellen kann. So erhält man entweder einen optimalen Schutz vor Hindernissen im Gelände oder bei niedrigster Position eine Unterstützung für die Fahrstabilität, wenn man ihn auf der Asphaltstraße an seine Grenzen treiben will. Ein Deflektor oberhalb der Heckscheibe sorgt seinerseits für die gute Ableitung des Luftstroms auf die adaptiven Heckspoiler. Das man bei Lamborghini viel für die Aerodynamik übrig hat, zeigt sich auch durch die fehlenden Seitenspiegel. Hier kommen Kameras zum Einsatz, welche das Treiben hinter dem Fahrzeug auf zwei TFT-Bildschirme im Cockpit übertragen.

Im Innenraum sind Elemente aus Kohlefaser zu erkennen und hinter dem Lenkrad ist lediglich ein Schalthebel zu finden, mit dem man sich durch das Getriebe mit Doppelkupplung schalten kann. Da das Lenkrad aber ein Multifunktionslenkrad ist und zudem auch eine Mittelkonsole gegeben ist, kann man hierüber auch die Blinker, das Licht und die Scheibenwischer bedienen. Der TFT-Bildschirm hinter dem Lenkrad ist frei programmierbar und gibt alle nötigen Informationen. Über den Touchscreen auf dem Mitteltunnel bedient der Fahrer zum Beispiel die Navigation, Unterhaltungselektronik sowie die Klimaanlage.

Bilder: © Lamborghini

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] aber sicher eine regelrechte SUV-Euphorie in der Post-Sportwagenära aus. So denken unter anderem Lamborghini, Bentley und Maserati laut über die Einführung renditeversprechender SUV nach. Erste Skizze des […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]