Neuer Jaguar XF Sportbrake

Jaguar stellt mit dem XF Sportbrake seinen neuen Edel-Kombi als Konkurrenz zu den Platzhaltern von Audi, BMW und Mercedes vor. Und damit wird die Erfolgsreihe XF um eine weitere Variante erweitert. Dank seinem sportlich, ansprechendem Design und dem Wohlfühlfaktor im Innenraum wird das neue Modell sicher seine Fans finden.Mit 1.675 Liter Fassungsvermögen und einem fast 2 m langem Laderaum bietet das Raumwunder ausreichend Platz für das Gepäck. Für so viel Last braucht der Wagen natürlich auch ausreichend Leistung. Am meisten nachgefragt wird dabei wohl ein 2,2 Liter-Vierzylinder-Diesel mit 190 PS sein. Dank der serienmäßigen Start-/Stopp-Automatik verbraucht der Selbstzünder nur 5,4 Liter/100 km. Nach oben wird die Motorenpalette durch zwei 3,0 Liter-V6-Diesel mit 240 und 275 Pferdestärken ergänzt. Das Topmodell entwickelt dabei ein Drehmoment von wahnsinnigen 600 Nm.

Die 8-Stufen-Automatik von ZF bedient der Fahrer auch, wenn gewünscht, sequenziell mit den Schaltwippen am Lenkrad. Eine sich selbst regulierende Luftfederung an der Hinterachse sorgt für den nötigen Fahrkomfort. In Verbindung mit einer Niveauregulierung sorgt sie dafür, dass das Heck selbst bei einem vollbeladener XF Sportbrake noch waagerecht ausgerichtet bleibt.

Der branchenübliche Kombi-Aufschlag hält sich mit rund 3.000 € im Rahmen. Für die 2,2 Liter-Variante werden 47.900 € fällig. Ob noch eine Allrad-Variante für den Kombi aufgelegt wird, ist noch nicht bekannt.

Bilder: © Jaguar

Kommentare

  1. Mir gefällt der Jaguar XF Sportbrake sehr gut, hier hat man sich designtechnisch auch was einfallen lassen, besonders gelungen ist die Hackpartie des Briten, leider kann man es hier nicht sehen, aber es macht den Anschein als hätte der Sportbrake eine einzige und dünne Fensterlinie, welche sich von vorn bis nach hinten erstreckt. Ich denke der Sportbrake ist eine interessante Alternative zu den anderen in dieser Fahrzeugklasse, allein schon durch das eigenständige Design des Jaguar.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Cupra

Seat: „Cupra“ wird eine eigene Marke

Seat baut seine Performance-Abteilung Cupra zu einer eigenständigen Hochleistungsmarke aus. Gleichzeitig präsentiert der spanische Automobilhersteller … [Weiter]

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]