Citroen C1 Facelift 2012

[nggallery id=288]

Nach sieben Jahren im Markt spendiert Citroen seinem Kleinstwagen C1 ein weiteres Facelift nach 2008. Die Überarbeitungen sind recht umfangreich und zeigen optisch einen fast vollständig neuen C1.

Äußerlich erinnert der neue Citroen C1 an den aktuellen Kia Picanto. Wir unterstellen keine Absicht, dennoch ist der C1 mit großen Lufteinlässen und seiner freundlichen Front ähnlich frisch und geradezu „knuffig“ geworden.

Der überarbeitete Citroen C1 kommt zu einem Einstiegspreis von 9.450 Euro im März 2012 auf den deutschen Markt. Er ist im Vergleich zu seinem Vorgänger im Außen- und Innendesign aufgewertet worden. Der 1,0-Liter-Benziner mit manuellem Schaltgetriebe liegt nach Citroen-Angaben im kombinierten Verbrauch bei 4,3 l/100 km.

Das Einstiegsmodell Citroen C1 1.0 Attraction (3-Türer) mit 68 PS bietet ABS, ESP inkl. ASR, Fahrer- und Beifahrerairbag sowie Seitenairbags. Die Version Tendance (ab 10.450 Euro) verfügt u.a. über LED-Tagfahrlicht, elektrische Fensterheber vorne und Zentralverriegelung sowie über ein Radio mit CD-Player und eine geteilt umklappbare Rücksitzbank.

Völlig neu für den Citroen C1 ist das Ausstattungsniveau Exclusive (ab 11.900 Euro) mit Nebelscheinwerfern, 14 Zoll-Leichtmetallfelgen, dunkel getönter Heckscheibe und dunkel getönten hinteren Seitenscheiben. Der Innenraum ist zudem besonders wertig ausgestattet und umfasst Leder-Lenkrad und -Schaltknauf, manuelle Klimaanlage, Radio mit Connecting-Box und Bluetooth-Freisprechanlage sowie Innenraumdekor-Elemente in Schwarz-glänzend.

Von Beginn an ergänzt das Sondermodell „Selection“ (ab 11.200 Euro) die Angebotspalette des 2012-er-C1. Es basiert auf dem Tendance und verfügt über Ausstattungsmerkmale, die normalerweise Bestandteil des Niveaus Exclusive sind, wie z. B. Nebelscheinwerfer, manuelle Klimaanlage und Lederlenkrad.

[Fotos: Citroen]

Neue Tests und Fahrberichte:

20190702_101707

Gebrauchtreifentests für mehr Transparenz: Wie sicher sind Reifen mit Mindestprofil?

Der Reifenkauf ist keine einfache Sache, doch seit 2012 können Verbraucher bestimmte Kriterien mit Hilfe des Reifenlabels vergleichen. Diese Kriterien … [Weiter]

Lackierung "Encre-Blau"

Ein Design-SUV mit Attitude: Der neue DS 7 Crossback Puretech 180 im Alltagstest

Außergewöhnliches Design und top gestylt bis unter die Motorhaube. Dieser besondere Franzose hat Stil. Doch was steckt sonst noch in dem … [Weiter]

opel-zafira-life_front-01

Opel Zafira Life: …vielleicht benötigt man ja mal einen Kleinbus?

Huch, was ist aus dem Zafira geworden, mag sich der ein oder andere fragen? Mit dem Minivan von früher hat der neue nichts mehr gemein. Der Opel … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]