6er BMW Gran Coupé: Ab 2012 gibts den 6er mit vier Türen

Einen 6er BMW mit vier Türen gab es bislang noch nicht. Das wird sich bald ändern, denn mit der coupéartigen Limousine folgt der 6er Gran Coupé nun einem Trend, wie er bereits durch den Mercedes-Benz CLS und den Audi A7 Sportback geebnet wurde. Gute 5 Meter in der Länge und 1,89 Meter in der Breite wird das Gran Coupé bei einem Radstand von 2,97 Meter messen. Die Höhe soll 1,39 Meter betragen.

Zwei Motorversionen wird es zur Markteinführung geben, die im Sommer geplant ist. Der BMW 640i Gran Coupé wird einen Reihensechszylinder-Benziner verpflanzt bekommen, der 320 PS inne hat. Alternativ bietet sich mit dem 640d eine Version mit 313 PS. Später soll noch der 650i (wohl auch als Allrader erhältlich) folgen, der 450 PS mit acht Zylindern umsetzen soll. Die Versionen sollen allerdings alle einer elektronischen Begrenzung bei der Höchstgeschwindigkeit erhalten, bei 250 ist also Schluss.

Der Gran Coupé wird in Serie mit einer Achtgang-Sport-Automatik ausgestattet werden, die man per Knopfdruck auch im Auto-Start-Stop- und Eco Pro Modus ausfahren darf. Für mehr Sicherheit sorgen Geschwindigkeitsregler mit Bremsfunktion und eine dynamische Dämpferkontrolle. Auch die elektrische Servolenkung wird es in Serie geben. Wahlweise kann man eine Integral-Aktivlenkung und Adaptive Drive dazubekommen.

Im Interior entschädigen unter anderem ein High End Surround System, Sitzbelüftung, Nappaleder und Keramikelemente den Kaufpreis von 79.500 Euro. Im März des nächsten Jahres wird der 6er Gran Coupé auf dem Genfer Autosalon Premiere feiern.

Bilder: © Auto-Medienportal.Net/BMW

Kommentare

  1. Marian23 meint:

    In der Seitenlinie noch geiler als der 2-Türer!

  2. Autoteile meint:

    Bißchen tiefer, dickere Schlappen und ein lauter Auspuff, dann passt das.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] das BMW 6er Gran Coupé vorgestellt wurde, haben sich solvente Investmentbanker wie wir uns gefragt, ob es den […]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

20160818_mazda_3_c_jan_schuermann2016-mazda_3_14a1101

Wie klappt’s eigentlich ohne Turbo? Mazda3 im Alltagstest

Der Mazda3 – die japanische Antwort auf den Golf? Wir haben diesen Vertreter der Kompaktklasse im Alltagstest bewegt und geschaut ob man in der … [Weiter]

ford-ka_2016_fiesta-mk1_2

Weniger niedlich, dafür mehr praktisch – der neue Ford KA+

Niedlich war gestern! Der Ford Ka wird erwachsen. Bei der dritten Generation des Stadtflitzers aus dem Hause Ford hat sich eine Menge getan. Wir haben … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“_2017_01

Nur 10 Stück: Aston Martin Vanquish S „Red Arrows Edition“

Die „Roten Pfeile“ bilden die Kunstflugstaffel der britischen Luftwaffe und dieser Einheit zu Ehren haben die Briten jetzt das auf nur 10 Stück … [Weiter]

ThermalClub-Raceway

Michelin Pilot Experience 2017: Der etwas andere Reifentest

Um seinen neuen Pilot Sport 4 S zu präsentieren, sorgte Michelin für einen extragroßen Aufschlag: Journalisten und Blogger aus aller Welt erhielten … [Weiter]

Lotus Elise Sprint_2017_01

Lotus Elise Sprint: Auf nur 798 Kilogramm abgespeckt

Der überarbeitete Lotus Elise Sprint hat für das neue Modelljahr gegenüber der Vorgängerversion gleich mal um 41 Kilo auf nur 798 Kilogramm … [Weiter]