Kindersitz gesucht! Ein Erfahrungsbericht

Irgendwann geht es allen Familien so: nach der mehr oder weniger anspruchslosen Babyschale muss ein ausgewachsener Kindersitz her. Wobei: „ausgewachsen“ ist vielleicht das falsche Wort. Mitwachsen sollte er schon – wer will schon jedes Jahr einen neuen Sitz kaufen? Die gute Nachricht: heutzutage sind „State-Of-The-Art“-Kindersitze so konzipiert, dass sie das Wachstum des Kindes mehrere Jahre begleiten. Die schlechte: trotz markenübergreifend stetig zunehmender Qualität, gibt es immer wieder negativ auffallende Produkte. Beim letzten großen Kindersitz-Test des ADAC etwa erzielten fünf von 28 Kindersitzen das vernichtende Urteil „Mangelhaft“.

Eine gewisse Recherche muss also zwingend sein. ADAC und „Stiftung Warentest“ bieten hier sehr gute Unterstützung. Wesentlich sind dabei die Kriterien Sicherheit, Bedienung und Ergonomie, Verarbeitung und etwaige bei der Herstellung verwendete Schadstoffe. Während dem ersten Kriterium das Hauptaugenmerk gewidmet werden sollte (Frontal- und Seitenaufprallverhalten), sind Bedienung und Ergonomie im Alltagsgebrauch nicht zu unterschätzen: wie lässt sich der Sitz bedienen – wie funktioniert das Gurtsysten, lässt sich der Sitz ohne Weiteres ein- und ausbauen? Und nicht zuletzt: wie sieht das Platzangebot für das Kind aus, unterstützt der Kindersitz die natürlich Körperhaltung, existiert eine Schlafposition?

Insbesondere das sogenannte „Isofix-System“ gewann in den letzten Jahren enorm an Bedeutung und sollte unserer Meinung nach für keinen Kindersitz fehlen. Isofix – was ist denn das? Isofix ist eine feste Schnittstelle mit genormten Verankerungspunkten für den sicheren Einbau des Kindersitzes im Fahrzeug. Diese Verankerungstechnik soll Einbaufehler minimieren und die Schutzwirkung durch eine feste Verbindung zwischen Kindersitz und Fahrzeug optimieren. Es reduziert die Vorwärts- und Seitwärtsbewegungen des Kindersitzes, während die Kipp- und Rotationsbewegung durch ein Stützbein abgefangen wird. Im Grunde verfügen fast alle neuen Autos über Isofix-Halterungen.

In unserem Falle stand früh fest, dass es der „Duo Plus“ von Römer werden sollte. Der hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber die Testergebnisse des ADAC („Gut“, 06/2007) und der Stiftung Warentest „(ebenso „Gut“, 06/2007) und nicht zuletzt das Preis-Leistungsverhältnis machten den Unterschied. Plus-Punkte: Top-Verarbeitung und guter Komfort für das Kind.

Nach der Recherche gilt es, Preise zu vergleichen um den gewünschten Kindersitz möglichst günstig zu erwerben. Wir haben uns für den Online-Weg entschieden. Bei Baby-Walz.de fanden wir das auserwählte Exemplar – erfreulicherweise zum Aktionspreis. Auch top: die Versanddauer. Innerhalb von zwei Werktagen war der neue Kindersitz geliefert. Fazit: mit guter Recherche und einem renommierten Online-Versand kann man wenig falsch machen.

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]