Rückblick: Neue Familienvans 2010

Das Jahr neigt sich dem Ende: Gute Zeit für einen kleinen Rückblick. Wenn das Jahr 2009, bedingt durch die Abwrackprämie, das Jahr der Kleinwagen war, dann ist 2010 das Jahr der Großen und Schnellen. Im Oktober wurde der Trend „amtlich“: Deutsche Autokäufer fahren wieder auf PS-starke Autos ab. Bleiben wir bei groß im Sinne von Autos für Familien.

Da verlässt MINI mit dem neuen Countryman den Pfad des Originals und baut das britische Kultauto der 60er Jahre zum ersten Mal mit über 4 Metern Länge (Verkaufsstart: September 2010). Für junge Familien, denen der Cooper zu klein geworden ist. Verrat oder logische Weiterentwicklung der Modellpalette?

Wie auch immer, bei den Familienautos, speziell den Vans und Minivans, gelten vor allem 3 K.O.-Kriterien: Viel Platz und Stauraum, flexible Sitze und komfortable Schiebetüren müssen sie haben. Weil Opel Letzteres auf einer Länge von knapp 4,30 Metern nicht umsetzen konnte, feierten im März 2010 die „Selbstmördertüren“ im Meriva ihre Auferstehung – ein Novum in der Klasse der Kompaktvans. Sie wurden 1961 in Deutschland verboten und 2006 wieder zugelassen. Der Opel Meriva macht den Anfang wurde (dafür?) jetzt mit dem Goldenen Lenkrad 2010 ausgezeichnet.

Zeitgleich kam der 7-Sitzer VW Sharan 2.0 raus – jetzt mit Schiebetüren hinten. Der punktet auch bei den anderen wichtigen K.O.-Kritierien: Die 2. und 3. Sitzreihe lässt sich komplett im Wagenboden versenken, wodurch eine 2 m lange Ladefläche entsteht. Sitze muss man im neuen Sharan nicht mehr ausbauen.

Im Oktober 2010 folgte die Neuauflage des VW-Konzernbruders Seat Alhambra, vorgestellt in DER Autofarbe 2010 – Braun. Das gehört auch irgendwie zu diesem kleinen Rückblick hier: Brown is 2010 new in town! Ob das gefällt, darüber lässt sich streiten. Unbestritten ist: Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Alhambra 22 cm länger und 9 cm breiter.

Für die 2. Generation Mazda 5, Verkaufsstart war ebenfalls im Oktober 2010, sind Schiebetüren keine neue Erfindung und das flexible Sitzsystem namens “Karakuri V” auch nicht. So ausgerüstet verkaufen die Japaner ihren Familienvan schon immer. Am neuen Mazda 5 wurde vor allem das Außendesign geändert und dazu gibt es neue sparsamere Motoren.

Fehlt noch der 1. Ford mit Schiebetüren in Europa. Der neue Ford Grand C-MAX mit 3. Sitzreihe und 2 Schiebetüren ist ganz frisch wie die 2. Generation Ford C-MAX mit herkömmlichen 4 Türen seit November 2010 im Handel – als EcoBoost Benziner, den neuen kleineren und sparsameren Motoren von Ford. EcoBoost – die wohl kreativste Bezeichnung für „Downsizing“-Motoren. Und da schließt sich der Kreis zu den Kleinen, in dem Fall kleinen Motoren. Aber fragt man Familien, sagen die: “Kein Van mehr ohne Schiebetüren!” Im nächsten Jahr wird sich zeigen, ob Opel, VW, Ford und Mazda mit ihren Modellen alles richtig gemacht haben.

Neue Familienvans 2010 Länge Breite Höhe Türen & Sitze
Opel Meriva 4,28 1,81 1,62 5-Sitzer mit hinten angeschlagenen Türen „FlexDoor“. Kann mit Sitzsystem „FlexSpace“ ohne einen Sitz ausbauen zu müssen zum 4-Sitzer umgerüstet werden.
VW Sharan 4,85 1,90 1,73 7-Sitzer mit Schiebetüren. Die 3. und 2. Sitzreihe lassen sich mit Sitzsystem „Easy Fold“ komplett im Wagenboden versenken.
Seat Alhambra 4,85 1,90 1,73 7-Sitzer mit Schiebetüren. Die 3. und 2. Sitzreihe lassen sich mit Sitzsystem „Easy Fold“ komplett im Wagenboden versenken.
Mazda 5 4,59 1,75 1,62 7-Sitzer mit 2 serienmäßigen Schiebetüren. Die 3. und 2. Sitzreihe lassen sich mit Sitzsystem “Karakuri V” komplett im Wagenboden versenken.
Ford Grand C-MAX 4,52 1,86 1,68 7-Sitzer mit 2 serienmäßigen Schiebetüren. Bei wegeklapptem Mittelsitz der 2. Reihe entsteht ein Gang zur 3. Sitzreihe.

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]