Saab 9-5: Produktion ist angelaufen

Saab 9-5

Saab hat in Trollhättan mit der Produktion des neuen Saab 9-5 begonnen. Das Topmodell der Marke wird in Deutschland ab Mitte Juli 2010 verfügbar sein und ausschließlich mit Turbomotoren ausgeliefert. Es wird auch eine Bioethanol-Variante geben. Mit dem Design der neuen Limousine will die Marke an ihre Luftfahrtgeschichte erinnern, etwa mit der besonders in der weit herumgezogenen Form der Windschutzscheibe. Die Fahrzeugfront wurde vom preisgekrönten Aero X Concept übernommen.

Zur Modelleinführung können die Kunden bei den Vierzylinder-Motoren zwischen einem 118 kW / 160 PS starken 2,0-Liter-Turbodiesel, der 139 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt, und einem 2,0-Liter Turbobenziner mit 162 kW / 220 PS wählen. Die Spitzenversion Saab 9-5 2.8 V6 Turbo bietet 221 kW / 300 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Sie wird ausschließlich in Verbindung mit dem Allradsystem XWD geliefert, das für den Zweiliter-Benziner und die Ethanolversion optional angeboten wird. Ein 1,6-Liter-Benziner mit 132 kW / 180 PS soll zusammen mit einem auf E 85 ausgelegten 2,0-Liter Bio-Power-Aggregat in Kürze folgen. Ein 140 kW / 190 PS starker 2,0-Liter-Zweistufen-Turbodieselmotor mit 400 Nm Drehmoment komplettiert das Motorenprogramm. Es gibt drei Ausstattungslinien. Abhängig von der Motorleistung stehen ab Werk drei unterschiedliche Fahrwerksauslegungen bereit, jeweils inklusive Sport-Modus.

Zu den vielen technischen Besonderheiten des Saab 9-5 gehören ein flugzeugähnliches Head-up-Information-Display (Pilot HUD), adaptives Licht (Bi-Xenon Smart Beam), adaptiver Geschwindigkeitsregler, das adaptive Saab Drive Sense-Fahrwerk mit Echtzeit-Dämpferkontrolle, schlüsselloser Einstieg und Motorstart, Drei-Zonen-Klimatisierung, dynamischer Parkpilot und das technologisch führende Allradantriebssystem Saab XWD mit elektronischem Sperrdifferenzial eLSD.

Der dynamische Charakter der neuen Limousine wird insbesondere durch die nach hinten abfallende Dachlinie geprägt. Sie fließt in die ausgeprägten C-Säulen über, die das leicht vertiefte Heckfenster einrahmen. Die sanft ausgestellten Kotflügel schließen mit den Reifen ab. Unterhalb der flachen Heckklappe verbindet ein durchlaufendes, rotes Lichtband die Heckleuchten im typischen Ice-Block-Design, das sich auch an den Frontscheinwerfern wieder findet. Die Proportionen des Saab 9-5 verlassen die traditionelle, dreigeteilte Limousinen-Silhouette, ohne der Fließheck-Linie des typischen viertürigen Coupés zu entsprechen. Die Fenster ziehen sich wie ein geschlossenes Band um das gesamte Fahrzeug und wirken wie aus einem Stück, lediglich von den dezenten, dunklen A- und B- Säulen getrennt.

Den Innraum prägt ein fahrerzentriertes Cockpit. Die tiefe Mittelkonsole neigt sich bogenförmig in einem flachen Winkel zum Fahrer hin und geht in die Instrumententafel über. Die Zündung bleibt traditionell zwischen den Vordersitzen bei der Gangschaltung und wird jetzt per Start/Stopp-Knopf betätigt. Zu den weit zurückversetzten Hauptanzeigen gehört ein Tachometer in Form eines Höhenmessers – übernommen aus dem Aero X Concept und Reminiszenz an das Luftfahrterbe von Saab. Die Instrumente für den Fahrer inklusive Head-up-Display (Pilot HUD) in der Windschutzscheibe weisen überwiegend eine grüne Illumination auf und vermitteln.

Die Auswahl an Infotainment-Optionen umfasst unter anderem eine hochwertige Harman Kardon-Surround-Sound-Audioanlage ebenso wie ein Navigationssystem mit acht Zoll großem Touchscreen-Monitor samt Hard Disk, die Speicherplatz für Straßenkarten und weitere 10 GB für Musikdateien bereithält. Die große Mittelkonsole bietet viel Stauraum sowie USB-, AUX- und 12-Volt-Anschluss für tragbare elektronische Geräte.

Die Fondpassagiere haben einen eigenen Audiozugang und können sich zudem DVDs anschauen. Die Anschlüsse sowie Lautstärkeregler befinden sich am hinteren Auslauf der Mittelkonsole, ausklappbare Bildschirme sind an der Rückseite der Vordersitze angebracht. Kopfhörer stehen auch kabellos zur Verfügung. Zusätzlich zur Zweizonen-Klimatisierung für Fahrer und Beifahrer ist auch der Fond mit Doppelbelüftung und unabhängiger Temperatur/Lüfter-Wahlmöglichkeit ausgestattet.

[Quelle: Auto-Medienportal.net, Foto: Saab]

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-Vantage-V8_2018_01

Aston Martin Vantage V8: 510 PS-Geschoss von der Insel

Der Vorgänger vom Aston Martin Vantage V8 war schon ziemlich in die Jahre gekommen und so wird nun im Mai 2018 ein neues 510 PS-Geschoss von der Insel … [Weiter]

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]