BMW M5 "CLR 500 RS" von Lumma und G-Power

Mit einer einzigartigen Kombination aus High Tech Engineering und aggressivem bis gewöhnungsbedüftigem Design, stellt Lumma Design in Zusammenarbeit mit G-Power einen echten Dampfhammer vor. Eckdaten gefällig? Bittesehr: zehn Zylinder, Bi-Kompressortriebwerk, 730 PS und 700 Nm.[mygal=lumma-m5-clr-500-rs]

Die Karosserie des BMW M5 wird mit ultraleichtem, aber hochfestem Carbon-Komponenten veredelt. Das Lumma-Bodykit „CLR 730 RS“ besteht aus einer Fronthaube, einem Heckdeckel mit integrierter Abrißkante, Spiegelkappen, Türgriffe, Einstiegsleisten, Seitenschweller und Kotflügel, die aus Carbon gefertigt wurden.

Das Lumma-Gewindefahrwerk ist in Zug- und Druckstufe an Voder- und Hinterachse einstellbar und sorgt für eine Tieferlegung bis zu 45mm. Für die ultrabreite Spur wurden spezielle, besonders leichte Räder angefertigt. An der Vorderachse bringen Lumma Racing-Felgen in 10×21 Zoll mit 255/30-21 Pneus die Lenkkräfte auf die Straße. An der Hinterachse kommen 12Jx21 Leichtmetallfelgen mit 295/25-21 Bereifung von Michelin zum Einsatz.

Durch die Kombination aus Leichtgewicht, enormer Motorleistung und innovativer Aerodynamik erreicht der BMW M5 aus Winterlingen Beschleunigungszeiten, die bisher nur reinrassigen Rennwagen vorbehalten waren. Bei dem von G-Power verbauten 730 PS starken V10 BI-Kompressortriebwerk handelt es sich um das leistungsstärkste Triebwerk, das jemals in einem straßenzugelassenen BMW verbaut wurde. Aus dem Stand katapultiert sich der Wagen in nur 4,2 Sekunden auf Tempo 100. Nach 10 Sekunden hat die Sportlimousine die Geschwindigkeit bereits verdoppelt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 367,4 km/h. Zurückzuführen ist diese Leistungsexplosion auf das Herzstück des G-POWER Kompressorsystems, der ASA Radialverdichter. Zum Einsatz kommt außerdem eine Lumma-Sportauspuffanlage mit 100 Zellen Rennsportkatalysatoren und mit 105mm große Endrohren mit graviertem Lumma-Logo, die selbstverständlich aus feinstem Edelstahl gefertigt wurde.

Selbstverständlich verlässt sich Lumma Design nicht auf die Originalbremsanlage und eine 6-Kolben (Hinterachse 4-Kolben) Bremsanlage, die an Vorder- und Hinterachse auf gelochten Bremsscheiben der Dimension 405 bzw. 380 Millimeter vertraut.

Das Cockpit des E60 vereint reinrassigen Rennsportlook in einer Kombination aus Carbon, Leder und Alcantara mit dem Komfort, den man heute von einem Luxus-Supersportwagen erwartet. Zu den Komfortfeatures gehört eine 2-farbige Volllederausstattung in Rot/Weiß mit abgesteppten Rautenmustern und weiße Ziernähten. Die Alcantara-Veredelung beinhaltet Fahrzeughimmel, das Armaturenbrett, die Sitzkonsolen und Abdeckungen. Mit Carbon wurden alle Panelen am Armaturenbrett und Mittelkonsole, Schalknauf, Lenkrad, Handbremshebel und die Rückseite der Sportsitze verschönert. Letztendlich komplettieren Velours-Fußmatten in Leder eingefasst sowie eine Kofferraummatte und eine sehr sportliche Aluminium-Pedalerie mit Fußstütze das Ganze.

[Fotos: Lumma Design, Jordi Miranda]

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]