Richard Gere wirbt für Lancia Delta

Lancia Delta Richard Gere Werbespot

Der neue Lancia Delta erhält bei der Vermarktung Schützenhilfe von Film-Prominenz. Richard Gere (der in „Pretty Woman“ das Getriebe eines Lotus malträtiert, eine Szene die sich damals unangenehm in mein Gehirn brannte) fährt von Hollywood hinauf zum Himalaja und presst seine Hände in den Schnee, um die gleichen Abdrücke wie auf dem „Walk of Fame“ zu hinterlassen…

Lancia Delta Richard Gere Werbespot Geischt

Warum die Wahl auf Richard Gere fiel, erklärt Lancia CEO Olivier François so:

Für mich ist Richard Gere der ideale Delta-Charakter. Er hat wie das Auto eine sehr vielfältige Persönlichkeit. Mein Delta-Charakter macht sein Leben zu einer Straße, lässt aber nicht zu, dass diese Straße seinen Weg bestimmt – er fährt bestimmt ihren Verlauf, erfindet sie einfach neu. Der Delta-Charakter ist glamourös, zugleich stark, couragiert und stilvoll. Richard Gere ist mehr als ein erstklassiger Schauspieler, mehr als ein Mann von Weltruhm. Er ist ein Mann, der den Unterschied ausmacht – durch seine Fähigkeit, Berühmtheit und Stil mit einem großartigen Charakter zu kombinieren. Ich meine damit sein Engagement für den Frieden.

Produziert wurde der Werbespot in Los Angeles und in den Rocky Mountains. Harald Zwart (Pink Panther 2) führte die Regie, der Soundtrack würde von Oscar-Preisträger Ennio Morricone komponiert.

Lancia spricht bei so viel Aufwand und Film-Größen eigentlich nicht mehr von einem Werbespot, sondern von einem 30 Sekunden Kurz-Spielfilm.

Die Projektleitung hatte die Agentur Marcel Paris inne, die internationale Kampagne läuft bereits im italienischen TV. In Deutschland und den anderen europäischen Ländern wird der Spot ab dem 08. August zu sehen sein und auch auf der eigenen Webseite www.lancia-delta.com wird man Richard Gere bewundern können.

Lancia Delta Richard Gere Werbespot

[Bilder: Lancia]

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Aussen_Detail_Rueckleuchte

Everybody’s Darling: Der neue Nissan Micra!

Mauerblümchen war gestern: Nissan möchte mit seinem einstigen Erfolgsmodell in Europa wieder oben mitspielen. Damit das gelingt wurde der neue Micra … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Fisker_EMotion_Concept_Car_2017_01

Elektroauto-Pionier Fisker: Durchbruch beim Feststoff-Akku?

Einem Elektroauto innerhalb von nur einer Minute eine Reichweite von 800 Kilometern einimpfen? Das klingt nach purer Utopie, aber der … [Weiter]

Chevrolet Corvette ZR1

Chevrolet Corvette ZR1: 100 PS mehr als bei der Z06

Anfang Dezember wird auf der Los Angeles Motorshow (1. bis 10. Dezember 2017) der neue Supersportler Chevrolet Corvette ZR1 vorgestellt. Die … [Weiter]

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man … [Weiter]