Neuer Mazda 3 kann ab sofort für 22.990 Euro bestellt werden

Das neue Kompaktmodell Mazda 3 kann ab sofort für 22.990 Euro bestellt werden und rollt dann in der zweiten März-Hälfte zu den Händlern. Als Basismotor steht erst einmal ein 122 PS starker Zweiliter-Benziner Skyactiv G mit Mildhybridsystem und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe in den Startlöchern. Eine von Vielen mit Spannung erwartete Neuheit lässt aber noch ein wenig auf sich warten.

Die wohl größte Neuheit beim ab sofort für mindestens 22.990 Euro bestellbaren Mazda 3 ist wohl der hoch verdichtete 2,0-Liter-Kompressorbenzinmotor namens Skyactiv-X 2.0 MHybrid mit dieselähnlicher Selbstzündung in Teillastbereichen. Doch der lässt noch auf sich warten und folgt erst später zu einem noch nicht näher benannten Zeitpunkt. Bis dahin gibt es das Basisaggregat, den 2,0-Liter-Vierzylinder-Saugbenziner, mit 122 PS sowie den 116 PS starken 1,8-Liter-Dieselmotor Skyactiv-D 1.8 (ab 25.290 Euro). Bei beiden Motoren ist ein manuelles 6-Gang-Getriebe angeflanscht. Für jeweils 2.000 Euro Aufpreis kann das gegen das Sechsstufen-Automatikgetriebe Skyactiv-Drive ausgetauscht werden.

Mazda 3_2019_01

Punkten wollen die Japaner vor allem mit einer sehr üppigen Ausstattung, die auch schon in der Basisversion viele Wünsche erfüllt. Die Serienausstattung umfasst beim Kompaktmodell Voll-LED-Scheinwerfer, Head-up-Display, Klimaanlage, Abstandstempomat sowie ein Infotainmentsystem mit 8,8-Zoll-Display, Navigation, DAB-Radioempfang sowie die Konnektivitätsstandards Apple Carplay und Android Auto. Auch die Liste der Assistenzsysteme ist umfangreich bestückt. Darauf finden sich stets eine radargestützte Geschwindigkeits-Regelanlage inklusive Bremseingriff und Stauassistenzfunktion (letztere nur in Verbindung mit Automatikgetriebe), ein City-Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, ein Spurwechselassistent und eine Ausparkhilfe für den Heckbereich.

Mazda 3_2019_02

Wer sich für die mindestens 24.290 Euro teure Ausstattungslinie Selection entscheidet, bekommt zusätzlich eine Klimaautomatik, eine Rückfahrkamera, Sitz- und Lenkradheizung sowie ein schlüsselloses Zugangssystem. Im optional erhältlichen i-Activsense Paket sind ein 360°-Monitor, die Frontüberwachung, die erweiterte Stauassistenzfunktion und der Aufmerksamkeitsassistent enthalten. Auch ein 1.500 Euro teures Design-Paket mit grauen 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, verschiedenen Hochglanz-Applikationen, LED-Tagfahrlicht, Matrix-LED-Lichtsystem, einem rahmenlosen Innenspiegel und Schaltwippen am Lenkrad (für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe) kann geordert werden.

Bilder: © Mazda

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]