Mitsubishi Eclipse Cross jetzt auch mit 2,2-Liter-Diesel

Wer in der Vergangenheit das Lifestyle-SUV Mitsubishi Eclipse Cross gekauft hat, brauchte sich über eine Sache gar keine Gedanken machen: Den Motor. Denn es gab nur ein Aggregat! Doch das ändert sich jetzt mit dem neuen 2,2-Liter-Diesel. Alle Fakten dazu und zur neuen Sonderedition Active+ bekommt ihr in unseren News.

Die Motorenauswahl beim Mitsubishi Eclipse Cross war bisher nicht sehr üppig, aber jetzt kommt zum 163 PS starken 1,5-Liter-Turbobenziner noch ein 2,2-Liter-Diesel mit vier Zylindern und 148 PS dazu. Diese Motorvariante ist dann serienmäßig mit einem neuen Achtgang-Automatikgetriebe sowie dem Allradsystem „Super All Wheel Control“ ausgerüstet. Der Selbstzünder entwickelt ein maximales Drehmoment von 388 Nm bei 2.000 U/min und beschleunigt das kompakte Coupé-SUV auf maximal 193 km/h. Beim Verbrauch sind vom Hersteller nach WLTP 6,9 Liter auf 100 km und beim CO2-Ausstoß 183 Gramm CO2 pro Kilometer angegeben. Die Preise für das neue Triebwerk starten bei 31.590 Euro.

Mitsubishi-Eclipse-Cross_2019_01

Die als „Plus“ bezeichnete Serienausstattung umfasst unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein Multifunktionslederlenkrad, eine elektrische Parkbremse, eine Rückfahrkamera, eine Sitzheizung für die vorderen Sitze, ein Smart-Key-System mit Start-Stopp-Knopf, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik sowie das Infotainment-System „Smartphone Link Display Audio“ mit Bluetooth®, Digitalradio (DAB+), 7-Zoll-Touchscreen und Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto™. Das ab sofort bestellbare Diesel-Modell wird dann ab März 2019 ausgeliefert. Auch im Frühjahr 2019 folgt dann die ebenfalls neue Sonderedition Active+ (ab 34.190 Euro), die zum Beispiel mit Bi-LED-Scheinwerfern, beheizbarem Lenkrad, Frontscheibe und Rücksitze sowie mit zahlreichen glänzend schwarz ausgeführten Applikationen überzeugen soll.

Bilder: © Mitsubishi

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]