Audi Q3 35 TFSI: Kompaktes Familien-SUV startet ab 33.700 Euro

Ab sofort kann die zweite Generation vom kompakten Familie-SUV bestellt werden. Der Basispreis für den Audi Q3 35 TFSI startet ab 33.700 Euro. Die wichtigsten Fakten und Preise gibt es für euch in unseren News.

Das kompakte Familien-SUV Audi Q3 35 TFSI startet ab 33.700 Euro und kann ab sofort bestellt werden. Dabei hat der Ingolstädter in fast allen Abmessungen zugelegt. Die zweite Generation ist jetzt 4.484 Millimeter lang, 1.849 Millimeter breit und 1.585 Millimeter hoch. Da auch der Radstand um 77 Millimeter angewachsen ist, verbessert sich das Platzangebot für die Insassen und es gibt dank längs- und neigungsverstellbarer Rückbank, höhenverstellbarem Ladeboden sowie zahlreichen Ablagefächern noch mehr Flexibilität bei der Raumnutzung. Das Kofferraumvolumen reicht von 530 bis maximal 1.525 Liter.

Audi Q3

Mit der Markteinführung werden in Deutschland erst einmal nur zwei Motoren angeboten, die beide ihre Kraft an die Vorderachse schicken. Die Basis bildet der 1.5 TFSI mit 150 PS, 250 Newtonmeter Drehmoment und einem manuellen Sechsgang-Getriebe. Wer hingegen das Siebengang S tronic Automatikgetriebe auswählt, muss schon 2.000 Euro mehr einplanen (ab 35.700 Euro). So ausgestattet gelingt der Sprint aus dem Stand auf 100 km/h in 9,2 Sekunden (mit manuellem Getriebe in 9,6 s) und die Höchstgeschwindigkeit ist bei 207 km/h erreicht.

Audi Q3

Dieselben Werte werden auch mit dem zweiten verfügbaren Aggregat, dem 35 TDI mit S tronic erreicht. Das Zweiliter-Diesel-Aggregat leistet ebenfalls 150 PS, bringt maximal 340 Nm Drehmoment auf und ist 37.900 Euro zu haben.

Audi Q3

Die Serienausstattung umfasst unter anderem neben einer weißen Lackierung auch die 17-Zoll-Felgen, Halogen-Scheinwerfer (LED-Scheinwerfer: 890 Euro extra, Matrix-LED: 1.590 Euro Aufpreis) sowie Stoff-Sitze im Innenraum. Ab Werk wird serienmäßig nur das 10,25 Zoll große Kombiinstrument ohne zusätzliches MMI touch Display angeboten. Wo sonst das MMI Radio plus mit einem 8,8 Zoll großen Touchscreen (ab 475 Euro) sitzt, findet sich in der Basisversion nur ein großes Loch als Ablage. Ein größeres Display mit einer Diagonale von 10,1 Zoll kostet 2.170 Euro extra. Für das kleine Virtual Cockpit mit einer Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll werden 180 Euro extra fällig. Die mit 12,3 Zoll größere Ausgabe schlägt mit 420 Euro zu Buche. Zum Marktstart wird auch die besonders umfangreich ausgestattete „edition one“ mit dem Sportfahrwerk, 20-Zoll-Gussrädern und Matrix LED-Scheinwerfern auch Sportsitze, das abgeflachte Lederlenkrad und das Kontur-/Ambientelicht angeboten (mit der Lackierung Pulsorange: 9.870 Euro extra, in Chronosgrau: 10.200 Euro Aufpreis).

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]