Mercedes-AMG A 35 4Matic ab sofort für 47.529 Euro bestellbar

Bevor ein neuer A 45 auf den Markt kommt, soll der Mercedes-AMG A 35 4Matic den Fans der A-Klasse erst einmal die Wartezeit verkürzen. Der neue Prinz in der Hothatch-Dynastie ist ab sofort für 47.529 Euro bestellbar.

Mit dem Mercedes-AMG A 35 4Matic bringen die Stuttgarter ab Dezember 2018 ihr Einstiegsmodell in die Hothatch-Klasse, das ab sofort für 47.529 Euro bestellbar sein wird. Das Modell bildet den Übergang zum größeren A 45, der aber wohl noch etwas auf sich warten lassen wird. Auffällig bei der sportlichen A-Klasse ist, dass sie im Gegensatz zu anderen Einstiegsmodellen in die AMG-Welt, wie zum Beispiel dem C 43, nicht mit vier, sondern nur mit zwei runden Endrohren am Ende der Klappen-Abgasanlage ausgestattet sein wird.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC_2018_04

Dank dem 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbomotor mit seinen 306 PS und maximal 400 Nm sprintet das mit variablen Allradantrieb und dem SPEEDSHIFT DCT 7G Doppelkupplungsgetriebe ausgestattete AMG-Modell in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das vom M260-Motor der normalen A-Klasse abgeleitete Aggregat wird erst bei 250 km/h elektronisch eingebremst.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)

Wie bei vielen anderen neuen Mercedes-Modellen, gibt es auch bei der AMG-A-Klasse die Edition 1, die hier allerdings auf 18 Monate limitiert sein wird. Sie enthält ein Aerodynamik-Paket und auch das Night-Paket. In Ersterem sind unter anderem die Frontschürze mit vergrößertem Frontsplitter und Zusatz-Flics in Hochglanzschwarz sowie der feststehende AMG Heckflügel enthalten. Das ab 55.365 Euro erhältliche Editionsmodell ist in Denimblau lackiert und bringt in „Tech Gold“ gehaltene Akzente auf den Aussenspiegelklappen und im unteren Türbereich mit. Auch die glanzgedrehten 19 Zoll großen Livorno-Räder mit Radzierdeckel in Zentralverschlussoptik sind in „Tech Gold“ gestaltet.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

opel-astra-facelift_vorne

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

skoda-karoq_fahrt-vorne

Škoda Karoq – clever und gut! Kompakter SUV im Fahrbericht

Die Modellfamilie des Autoherstellers Škoda erhält SUV-Zuwachs. Nach dem großen Kodiaq will der kleinere Karoq im trendigen und heiß umkämpften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

podcast3

Jetzt gibt’s was auf die Ohren: Podcasts für Auto-Fans

Lange Autofahrten, Wartezeit überbrücken oder zum einschlafen. Seit Jahren liebe ich Hörbücher und ganz besonders Podcasts. Umso mehr freue ich mich, … [Weiter]

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

Neue Sportwagen:

2020 Chevrolet Corvette Stingray

Corvette C8 Stingray – Bilder und Details zum neuen Mittelmotor-Sportwagen

Corvette hat nun offiziell sein neues Modell Vorgestellt. Die Corvette  C8Stingray geht ab kommendem Jahr als Mittelmotorsportwagen an den Start. … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]