Mercedes-AMG A 35 4MATIC: Hot Hatch mit 306 PS

Mit dem Mercedes-AMG A 35 4MATIC gibt es jetzt eine neue Einstiegsdroge in die AMG-Welt. Die ersten Exemplare vom Hot Hatch mit 306 PS sollen dann Anfang 2019 zu den Kunden rollen. Was der kleine „Lückenfüller“ zwischen dem A 250 und dem AMG A 45 alles draufhat, das erfahrt ihr in unseren News.

Der Mercedes-AMG A 35 4MATIC ist das neue Einstiegsmodell der Affalterbacher Tuningspezialisten. Mit dem 306 PS starken Hot Hatch, intern als W177 bezeichnet, wollen die Schwaben die riesige Lücke zwischen dem A 250 (224 PS) und dem noch zu präsentierenden A 45 schließen, der sicher um die 400 PS leisten dürfte. Die Leistungslücke im Kompaktsegment soll mit dem maximal 400 Nm leistenden 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner geschlossen werden.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)

Mit derart viel Power aus der auf dem M 260 Vierzylinder-Triebwerk der neuen A-Klasse basierenden Neukonstruktion bestückt, sprintet die AMG-A-Klasse in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei 250 km/h wird der Topspeed elektronisch abgeriegelt. Ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe (AMG Speedshift DCT 7) leitet die Kraft an alle vier Räder weiter.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)

Dabei ist der Allradantrieb variabel ausgelegt und die Kraftverteilung übernimmt eine Lamellenkupplung im Hinterachsgetriebe. Je nach Fahrsituation wird die Kraftverteilung in Sekundenbruchteilen elektro-mechanisch angepasst. Die Antriebscharakteristik wird zudem vom dreistufigen ESP (On, Sport-Handling, Off) beeinflusst. Bei den Fahrprogrammen kommt, wie bei den anderen aktuellen AMG-Modellen auch, zusätzlich zu den Programmen Comfort, Sport, Sport+ und Individual, auch noch ein Programm für Glätte hinzu.

Mercedes-AMG A 35 4MATIC (2018)

Dank der optionalen adaptiven Verstelldämpfung kann sich der Fahrer das Fahrwerk in drei Stufen anpassen, wobei das Spektrum von komfortbetont bis sportlich reicht. Für eine schnelle Verzögerung sorgen Vier-Kolben-Sättel und 350er-Scheiben vorne sowie Ein-Kolben-Sättel und 330er-Scheiben hinten. Die gelochten Bremsscheiben sind innenbelüftet und laufen zwischen silber lackierten Bremssätteln, die einen schwarzen AMG-Schriftzug tragen. Im Oktober 2018 werden die Bestellbücher geöffnet und im Januar 2019 sollen dann die ersten Fahrzeuge zu den Kunden rollen. Zu welchen Preisen ist bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Mercedes-AMG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]