Mazda startet eigenes Carsharing in Deutschland

Zusammen mit Choice und Flinkster will Mazda in Deutschland sein eigenes Angebot für Carsharing aufbauen. Dabei sollen bis Ende des Monats bereits 850 Fahrzeuge vom Kleinwagen Mazda2 über den SUV CX-5 bis hin zum Roadster MX-5 angemietet werden können. Die Registrierung, die Buchung sowie die Abrechnung erfolgen via Smartphone über eine unternehmenseigene App.

Im Oktober 2017 hatte Mazda ein Pilotprojekt zum Carsharing gestartet und nun im August 2018 starten die Japaner gemeinsam mit dem Mobilitätsdienstleister Choice sowie dem Carsharingnetzwerk „Flinkster“ der Deutschen Bahn regulär ein flächendeckendes Angebot für Deutschland mit erst einmal 850 Fahrzeugen. Die sollen über das bereits bestehende Netz der Flinkster-Mietstationen flächendeckend im gesamten Bundesgebiet verteilt werden. Von dieser Flotte werden dann ab September 150 Fahrzeuge unter dem Motto „dein persönlicher Einkaufswagen“ auf 50 ausgewählten Parkplätzen von Lidl-Märkten in NRW verteilt.

Mazda_Carsharing_App_2018_01

Die Registrierung der Kunden, die Buchung der Autos sowie die Abrechnung, jeweils im 15-Minuten-Takt, soll ebenfalls entweder über die Flinkster-App oder die Mazda-eigene App passieren. Bis Ende September 2018 können sich die Kunden kostenlos für die Mazda-App registrieren. Danach werden dann einmalig 15 Euro fällig. Eine in die App integrierte „Best-Preis-Logik“ soll dem Kunden immer den für ihn günstigsten Tarif auf Grundlage von gefahrener Zeit und Kilometern zusichern. Die Preise sind dabei anfangs auch noch recht moderat: Eine Stunde im Kleinwagen Mazda2 soll rund vier Euro, eine Stunde im Roadster MX-5 rund neun Euro kosten. Das Öffnen und Verschließen des Fahrzeuges erfolgt ebenfalls über das Smartphone.

Bilder: © Mazda

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Gumpert RG Nathalie_2019_01

Gumpert RG Nathalie: Batteriesportler mit Methanol-Brennstoffzelle

Da Elektroautos gerade bei hoher Belastung immer noch eine zu geringe Reichweite haben, sind Hybridfahrzeuge für viele Hersteller derzeit noch das … [Weiter]

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]