Bugatti Divo: Leichter Supersportler für rund fünf Millionen Euro

Wem die 1.500 PS aus dem Chiron immer noch nicht reichen, der kann bald im Bugatti Divo Platz nehmen. Der leichte Supersportler für rund fünf Millionen Euro ist auf 40 Exemplare limitiert und soll angeblich noch schneller beschleunigen als der Urahn. Chassis und Motor werden wohl übernommen, aber dank einer starken Diät dürfte es beim Gewicht doch schon ein ganzes Stück nach unten gehen. Alles Details zum wendigen Edel-Franzosen gibt es in unserem Artikel.

Mit dem Bugatti Divo will man bei der französischen Edel-Schmiede ein leichtes und besonders wendiges Fahrzeug auf die Räder stellen. Der leichte Supersportler, den es zum Basispreis von rund fünf Millionen Euro geben soll, wird sich dabei wohl beim Chiron bedienen, auch wenn der in der Pressemitteilung mit keiner Silbe erwähnt wird. Klar, denn wer verbindet schon die beiden Attribute „leicht“ und „wendig“ mit einem Fahrzeug mit gut zwei Tonnen Leergewicht? Warum wohl dennoch alles darauf hinauslaufen wird, dass der Chiron als Basis genutzt wird? Das Unternehmen verrät: „Mit dem Divo lässt Bugatti seine Coachbuilding-Tradition wieder aufleben.“ Schon früher wurden neue Karosserien auf bereits vorhandene Chassis aufgesetzt und so wird es dann wohl auch beim neuesten Streich der Luxus-Autobauer sein.

Bugatti_Divo_2018_01

Auch wenn man im Unternehmen viele verschiedene Baukästen für Front-, Mittel- und Heckmotoren, Front-, Heck-, Hinterrad- und Allradantrieb sowie Hybridtechnik auf Lager hat, so dürfte wohl nur der Chiron ein Chassis für ein Fahrzeug bieten können, das für mindestens fünf Millionen Euro an die Kunden geht. Neben dem Unterbau dürfte man es auch bei den 1.500 PS aus 16 Zylindern belassen. Doch bei der edlen Autoschmiede hat man angekündigt, dass das neue Modell durch Leichtigkeit und Wendigkeit, mehr Abtrieb und mehr g-Kräfte auch deutlich bessere Handling-Eigenschaften aufweisen soll. Die Molsheimer wollen ihren neuesten Streich am 24. August 2018 auf der exklusiven Veranstaltung „The Quail“ im Rahmen der Monterey Car Week im kalifornischen Pebble Beach vorstellen. Doch wer nun nochmal schnell auf den Kontoauszug schauen will und sich dann eines der 40 Exemplare sichern möchte, der kommt wohlmöglich schon zu spät, denn Gerüchten zufolge soll die Sonderedition bereits ausverkauft sein.

Bilder: © Bugatti

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]