Audi Q8: Dickes SUV auf Q7-Basis

Bei den Bayern steht die Zahl Acht immer für die absolute Oberklasse und so hält man es auch beim neuen Audi Q8, einem dicken SUV auf Q7-Basis, das jetzt in China seine Weltpremiere gefeiert hat. Auch wenn das Fahrzeug kürzer als der Q7 ist, so soll es doch mit weitaus mehr Luxus glänzen. Und das schlägt sich dann auch im Preis nieder. Alle Ausstattungshighlights, alle Motoren und viele Details erklären wir in unserem Artikel.

Wer sich für den jetzt in China präsentierten Audi Q8 entscheidet, bekommt ein dickes SUV auf Q7-Basis mit einem großzügigen Innenraum, einem durchdachten Bedienkonzept und luxuriöser Ausstattung zum nicht ganz so kleinen Preis. Denn das Basismodell des 4,99 langen Wagens mit coupéhaft-flacher Dachlinie dürfte wohl kaum unter 76.000 Euro zu haben sein. Wer dann noch etwas mehr Ausstattung dazuhaben möchte, legt wahrscheinlich schnell noch einmal rund 15.000 Euro obendrauf. Damit ist man dann, auch vom Preis her, deutlich in der Oberklasse angekommen.

Audi-Q8_2018_01

Unter der Haube hat man am Anfang erst einmal keine Wahl und muss zwangsläufig zum Dreiliter-V6-Diesel 50 TDI mit 286 PS und maximal 600 Nm greifen. Wer sich mit dem Selbstzünder nicht anfreunden kann, der muss sich bis 2019 gedulden, denn dann werden sowohl der 231 PS-Diesel 45 TDI sowie der 340 PS starke V6-Benziner 55 TFSI folgen. Der soll dank SCR-Kat, AdBlue-Zugabe, 48-Volt-Bordnetz und Riemenstarter-Generator sehr spritsparend unterwegs sein. Rekuperation und Segeln mit abgeschaltetem Motor im Bereich zwischen 55 und 160 km/h sollen ebenfalls möglich sein.

Audi-Q8_2018_02

Die Kraft wird serienmäßig durch eine Achtgang-Automatik verteilt und über das Mittendifferenzial standardmäßig im Verhältnis 40:60 zwischen den Achsen aufgeteilt. Für den Kontakt zur Straße sorgen mindestens die 19 Zöller, ein Stahlfahrwerk mit adaptiven Dämpfern, das gegen Aufpreis auch durch ein optional komfortabel oder auch sportlich abgestimmtes Luftfahrwerk ersetzt werden kann, sowie die, allerdings ebenfalls aufpreispflichtige, Allradlenkung.

Audi-Q8_2018_03

Dank der erst hinter der zweiten Sitzreihe abfallenden Dachlinie müssen auch groß gewachsene Heck-Passagiere nicht den Kopf einziehen und sitzen ausgesprochen bequem. Durch die geringere Länge gibt es gegenüber dem Q7 auch Einbußen beim Kofferraumvolumen, das nun nur noch zwischen 605 und 1.755 Litern liegt. Im Innenraum dominieren die schon mit den Modellen A8, A7 und A6 eingeführten Technologien: Es gibt kaum Schalter oder Taster. Die Steuerung erfolgt hingegen über zwei Touchscreens in der Mittelkonsole. Für den Fahrer gibt es natürlich auch die hochauflösenden Digital-Instrumente sowie ein aufpreispflichtiges Head-up-Display. Immer mit an Bord sind das große Navi („MMI Navigation Plus“) sowie zahlreiche Online-Funktionen. Insgesamt können 39 verschiedene Assistenzsysteme in drei Paketen („Tour“, „Stadt“, „Parken“) eingebaut werden. Langfristig wird auch Level-3-Autonomie Einzug in den Q8 halten. Marktstart für das 2.145 kg schwere SUV soll bereits im Juli 2018 sein.

Bilder: © Audi AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston-Martin-DB11-AMR_2018_01

Aston Martin DB11 V12 AMR: Neues Flaggschiff mit 30 PS extra

Es gibt ein neues Flaggschiff in der DB11-Baureihe: Das normale Modell mit dem V12-Motor wird jetzt durch den Aston Martin DB11 V12 AMR mit 30 PS … [Weiter]

Rolls-Royce Cullinan_2018_01

SUV Rolls-Royce Cullinan: Luxus-Allradler fürs Grobe

Limousine war gestern - der aktuelle Trend, dem sich auch die englische Edel-Marke nicht verschließen kann, ist immer noch das SUV und so bringen die … [Weiter]

Lotus_Exige_Cup_430_Type_25_1.jpg

Lotus Exige Cup 430 Type 25: Happiger Aufpreis für die Sonderedition

Ab sofort gibt es die auf nur 25 Stück limitierte Sonderedition vom Straßensportler Lotus Exige Cup 430 Type 25. Der Luxussportler wird mit … [Weiter]