Der Zweimillionste: Sondermodell Fiat 500 Collezione rollt in Polen vom Band

Der Kleine wird für die Italiener immer mehr zum Zugpferd: Jetzt rollte in Polen schon der Zweimillionste 500er vom Band. Und, wen wundert es, es ist ein Exemplar des neuesten Sondermodells der kleinen Knutschkugel – ein Fiat 500 Collezione. Was ihr von der mittlerweile 30.Sonderserie in elf Jahren alles erwarten könnt, erfahrt ihr in unseren News.

Alleine in diesem Jahr wurden europaweit schon 60.000 Exemplare des Kleinwagens verkauft. In den elf Jahren seiner Geschichte verließ nun schon der Zweitmillionste 500er das Werk in Tichy in Polen. Bei der Jubiläumsausgabe handelt es sich um das Sondermodell Fiat 500 Collezione, das vor kurzem erst in Berlin seine Deutschlandpremiere feiern konnte. Der nur 3,57 m kurze italienische Bestseller ist ab sofort für mindestens 15.950 Euro erhältlich. Dabei hat der design-bewusste Käufer die Wahl zwischen der Version als Limousine oder eben auch als Cabriolet mit speziellem Stoffverdeck.

Fiat 500 Collezione_2018_01

Für die neuste Kollektion haben die Fiat-Designer tief in den Farbtopf gegriffen, um die vorwiegend weibliche Kundschaft, immerhin sind 75 % der 500-Kundschaft weiblich, anzusprechen. Mit klangvollen Namen wie Taormina Elfenbein, Gelato Weiß oder Dipinto di Blu riecht man förmlich den italienischen Chic. Wer will, kann sogar eine Bicolor-Lackierung auftragen lassen, bei der sich dann der obere Teil inklusive Motorhaube ab der umlaufenden Gürtellinie vom Rest unterscheidet. Und auch im Innenraum soll alles edel wirken, wie die gute alte Gucci-Handtasche: Das Armaturenbrett kann in Wagenfarbe gestaltet werden und die grauen Sitzbezüge erhalten eine elegante Bordierung.

Fiat 500 Collezione_2018_02

Die Serienausstattung ist recht üppig geraten und enthält neben den üblichen Details wie Klimaanlage, E-Fenster, Zentralverriegelung oder Audio-Anlage mit 5-Zoll-Monitor auch 16-Zoll-Aluräder. Unter die Haube können gleich fünf verschiedene Euro-6-Motoren gepflanzt werden. Beim 15.950 Euro teuren Basis-„Collezione“ arbeitet ein 1,2 Liter-Benziner mit 69 PS unter dem Blech. Wird der gleiche Motor in die Cabrio-Version eingebaut, dann werden noch einmal 2.600 Euro mehr fällig. Zum Schalten ist neben einer Handschaltung auch eine Fünfgang-Dualogic-Automatik erhältlich. Zudem kann der Vierzylinder-Motor auch als bivalente Version bestellt werden, die sowohl mit Benzin, als auch mit dem sehr wirtschaftlichen Autogas (LPG) läuft. Das stärkste Aggregat ist der 0-9-Liter-Zweizylinder-Turbobenziner, wahlweise mit 85 oder mit 105 Turbo-PS, den es für mindestens 17.940 Euro gibt (als Cabrio 20.540 Euro). Auch eine Diesel-Version, der 1.3 16V MultiJet mit 95 PS ist verfügbar.

Bilder: © Fiat

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]