Mercedes-AMG GT S Roadster: 522 PS für sportlichen Open-Air-Spaß

Alle guten Dinge sind Drei und so hat man bei den Schwaben jetzt dem Basis-GT und dem deutlich stärkeren GT C die Version Mercedes-AMG GT S Roadster mit 522 PS für sportlichen Open-Air-Spaß zur Seite gestellt. Mit so viel Power ausgerüstet knackt der Frischluft-Sportler auch die 300 km/h Topspeed-Marke. Was die Frühlingskur sonst noch so bringt, erläutern wir euch in unserem Artikel.

Neben den beiden bereits erhältlichen GT-Versionen platziert das Unternehmen nun eine dritte Variante: Den 522 PS starken Mercedes-AMG GT S Roadster, der für reichlich sportlichen Open-Air-Spaß sorgen soll. Damit reiht er sich genau zwischen dem 476 PS starken Basis-GT und der 557 PS starken Sportversion GT C ein. Die Power und das maximale Drehmoment von 670 Nm aus dem bewährten Vierliter-V8 treibt das schnelle Cabrio bis auf höchstens 308 km/h. Der Sprint von 0 auf 100 km/h lässt sich in nur 3,8 Sekunden erledigen.

Der neue Mercedes-AMG GT S Roadster: Open-Air-Zuwachs für die AMG GT Familie

Zur Zielstellung teilte man beim Hersteller mit: „ Im Vergleich zum AMG GT Roadster ist der AMG GT S Roadster mit zahlreichen Modifikationen an Motor, Fahrwerk, Bremsen, Design und Interieur nochmals dynamischer ausgeprägt.“ Um das auf die Straße zu bringen, bietet er im Gegensatz zum Basismodell auch das fünfte Fahrprogramm „RACE“ und eine schaltbare Abgasanlage. Der Sportler ist zudem mit dem SPEEDSHIFT DCT 7G Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe, einem elektronischen Sperrdifferenzial an der Hinterachse, einer Aluminium-Leichtbau-Karosserie sowie dem Sportfahrwerk mit Aluminium-Doppelquerlenkerachsen ausgestattet. In der Aufpreisliste finden sich außerdem eine Bremsanlage mit Carbon-Keramik-Scheiben, die Hinterachslenkung sowie die AMG-Performance-Sitze.

Der neue Mercedes-AMG GT S Roadster: Open-Air-Zuwachs für die AMG GT Familie

Sollte die Sonne dann doch einmal wegbleiben, kann sich die Mannschaft im Zweisitzer unter das dreilagige Stoffverdeck des Roadsters, das über leichte eine Magnesium-/ Stahl-/Aluminium-Konstruktion gespannt ist, zurückziehen. Der Open-Air-Racer ist serienmäßig mit Mischbereifung auf 19-Zoll-Rädern an der Vorderachse und 20-Zoll-Rädern an der Hinterachse ausgestattet. Die Preise für das Fahrzeug, dessen Auslieferung im Juli 2018 starten soll, sind bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Daimler AG

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo-V60_Vorne-Daniel-1

Volvo V60 – Neuer Schweden-Kombi im Fahrbericht

Vielseitig und individuell – so präsentiert sich der neue Volvo V60. Doch kann der neue Mittelklasse-Kombi aus dem Hause Volvo auch im anspruchsvollen … [Weiter]

Volvo-V60-Cross-Country__dynamic3

Feiner Kombi fürs Grobe: Volvo V60 Cross Country auf Wintertestfahrt

Fast einem Jahr nach der Vorstellung seines Mittelklassekombis, schickt Volvo den V60 in der Version Cross Country auf und auch abseits der Straße. … [Weiter]

Volvo-XC90_Klappen-Heck

Volvo XC90 D4 Momentum – Großer SUV mit kleinem Diesel im Alltagstest

Frei nach dem Motto "Gegensätze ziehen sich an" testen wir das größte Volvo-Modell mit der Einstiegsmotorisierung. Wie gut passen großer Premium-SUV … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]

Lamborghini Huracán Evo_2019_01

Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS

Die italienische Edel-Schmiede hat jetzt den Lamborghini Huracán Evo mit V10-Sauger und 640 PS vorgestellt. Damit bekommt der Sportgleiter fünf Jahre … [Weiter]

Zwischenablage02

Essen Motor Show 2018 startet morgen

Ab morgen, dem 30. November - der sogenannte "Preview Day" - öffnet wieder die Essen Motor Show ihre Pforten. Am Samstag, den 1.12.2018, wird sie … [Weiter]