Video – Fahrbericht: 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT

Die Jungs von Ausfahrt.tv haben sich den 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT im Rahmen einer Probefahrt genauer angesehen und stellen Euch den Skoda Rapid Spaceback TSI in ihrem ausführlichen Video-Review sehr detailliert vor. Sie hatten den Skoda Rapid Spaceback TSI für ein paar Tage in Bielefeld als Testfahrzeug. Die Probefahrt mit dem Skoda Rapid Spaceback fand am 06.03.2018 statt.


Unseren Video-Fahrbericht mit dem 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT auf Youtube ansehen.

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Motor- und Leistungsdaten

Der Testwagen bei der Probefahrt war ein 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT. Sein 1.0 Liter Motor (R3-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation DOHC, 4 Ventile/Zylinder, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, vorn quer eingebaut) verfügt über 81 PS (110 KW) und hat ein maximales Drehmoment von 200 Nm, welches zwischen 2.000 und 3.500 Umdrehungen pro Minute anliegt.

Der Skoda Rapid Spaceback TSI erreicht seine Höchstgeschwindigkeit bei 198 km/h. Um von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen benötigt man mit dem Skoda Rapid Spaceback laut Hersteller 9.8 Sekunden (Wie sich die Beschleunigung anfühlt? Einfach mal ins Techo-Video vom 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT hineinsehen.). Der Testwagen verfügte über Frontantrieb, geschaltet wurde mittels manueller Schaltung (6-Gang Handschaltung).

SKODA_RAPID_SPACEBACK_dynamisch_95734 (1)

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Verbrauchsangaben

Skoda gibt den NEFZ-Verbrauch des 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT mit 4.6 Litern Super auf 100 Kilometern an. Bei einem Tankinhalt von 55 Litern ist rein rechnerisch eine Reichweite von etwa 1.190 Kilometern denkbar. Laut Skoda beträgt der kombinierte CO2-Ausstoss 107 g/km.

SKODA_RAPID_SPACEBACK_Interieur_95744

2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT – Preise

Zum Zeitpunkt der Probefahrt kostete die preiswerteste Einstiegsvariante des 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT 15.890 Euro. Der während der Pobefahrt gefahrene Testwagen kostet in der Grundkonfiguration 21.230 Euro, der Testwagenpreis liegt schätzungsweise bei 25.095 Euro.

SKODA_RAPID_SPACEBACK_dynamisch_95542

Alles technischen Daten zum 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT im Überblick

Testfahrzeug 2018 Skoda Rapid Spaceback 1.0 TSI 110 PS MT
Hersteller Skoda
Bauform 5-Türer
Motor R3-Turbo-Benzin-Motor mit Start-Stopp-System und Rekuperation DOHC, 4 Ventile/Zylinder, Direkteinspritzung, Abgasturbolader, vorn quer eingebaut
Hubraum 1.0 Liter
Ps 81 PS
Kw 110 KW
Antriebsart Frontantrieb
Getriebeart manueller Schaltung
Getriebe 6-Gang Handschaltung
Maximales Drehmoment 200 Nm
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 9.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h
Kombinierter NEFZ-Verbrauch laut Hersteller 4.6 l/100 km
Kombinierter CO2-Ausstoss laut Hersteller 107 g/km
Kraftstoffart Super
Tankinhalt 55 Liter
Länge 4.30 Meter
Höhe 1.50 Meter
Breite 1.70 Meter
Radstand 2.60 Meter
Bodenfreiheit 13 Zentimeter
Wendekreis 10.9 Meter
Leergewicht 1.285 KG
Zulässiges Gesamtgewicht 1.645 kg
Maximale Zuladung 480 kg
Kofferraumvolumen 415 Liter
Kofferraumvolumen bei umgeklappter Rücksitzbank 1.381 Liter
Dachlast 75 kg
Maximale Anhängelast (Gebremster Anhänger) 1100 kg
Maximale Anhängelast (Ungebremster Anhänger) 590 kg
Einstiegspreis 15.890 Euro
Basispreis Testwagen 21.230 Euro
Listenpreis Testwagen ca. 25.095 Euro
Versicherungsklassen HP / VK / TK 15 / 16 / 16

Foto-Quelle: Hersteller

Neue Tests und Fahrberichte:

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Nokian-Tyres_Mika-Häkkinen__E45A4012

Mit Nokian Tyres und Mika Häkkinen auf dem Red Bull Ring

Reifen sind eine Wissenschaft für sich – nicht nur im Motorsport. Den unscheinbaren Gummis sieht man das viele Knowhow und die Entwicklungsarbeit von … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Bugatti Chiron_Lego_2018_01

Bugatti Chiron aus Lego: Bauklotz-Racer schafft 20 km/h

Was macht man, wenn man mehr als eine Million Steine von Lego zur Verfügung hat? Richtig, man steckt sich einen Bugatti Chiron im Maßstab 1:1 … [Weiter]

Ferrari 488 Pista Spider_2018_01

Ferrari 488 Pista Spider: Weniger Dach, mehr Gewicht

Wer den Fahrtwind auch in einem Fahrzeug mit 720 PS noch gerne im Haupthaar spüren will, für den gibt es jetzt nach dem Coupé auch das Cabrio Ferrari … [Weiter]

Aston Martin DB5 „Goldfinger“_2018_01

Aston Martin DB5 „Goldfinger“: Neuauflage für das James Bond-Filmauto

Normalerweise verlassen ja nur aktuelle Modelle die Fabrikhallen moderner Autokonzerne, aber es gibt es auch Ausnahmen: Mit dem Aston Martin DB5 … [Weiter]