Renault Mégane R.S.: Kompakter Kurven-Räuber startet bei 33.690 Euro

Ab sofort kann der kompakte Kurven-Räuber Renault Mégane R.S. für mindestens 33.690 Euro bestellt werden. In seiner Klasse tritt das mit 280 PS, Allradlenkung und manuellem Sechsganggetriebe bestückte Kompakt-Geschoss unter anderem gegen Honda Civic Type R, Hyundai i30 N und VW Golf GTI an.

Wer geplant hatte, sich den neuen Renault Mégane R.S. in die Garage zu stellen, musste ziemlich lange auf den Preis warten. Nun ist die Katze aus dem Sack und der kompakte Kurven-Räuber ist ab sofort ab 33.690 Euro bestellbar. Bestückt wird der flotte Franzose mit einem 1,8 Liter großen Turbomotor, der 280 PS und maximal 390 Nm an die Räder der Vorderachse abgibt.

Renault-Mégane-R.S._2018_01

So bestückt schafft der Fronttriebler den Spurt von 0 auf 100 km/h in nun 5,8 statt den 6,0 Sekunden, die der Vorgänger dafür noch brauchte. Beim Topspeed ist erst bei 255 km/h Schluss. Das Schalten übernimmt bei der Basisversion ein manuelles Sechsganggetriebe. Gegen 1.900 Euro Aufpreis gibt es auch ein EDC genanntes Doppelkupplungsgetriebe (ab 35.590 Euro). Der Fahrer kann dann die Gänge per Wählhebel in der Mittelkonsole oder über feststehende Paddles am Lenkrad einlegen. Das EDC bietet neben noch kürzeren Schaltzeiten auch Launch Control und vier vorkonfigurierte Modi (Comfort, Neutral, Sport, Race), welche sich auf Getriebesteuerung, ESP, ABS, Ansprechverhalten, Sound und Lenkung auswirken.

Renault-Mégane-R.S._2018_02

Damit in die Kurven noch spritziger und präziser eingelenkt werden kann, hat man das Fahrzeug mit der agilen Allradlenkung namens 4Control bestückt. Für sportlichen und sicheren Fahrbahnkontakt soll ein fein abgestimmtes Fahrwerk sorgen. Neue Stoßdämpfer mit hydraulischem Endanschlag sollen den Federungskomfort erhöhen und wie schon beim Vorgänger ist auch beim neuen Modell eine entkoppelte Lenkachse verbaut. Wer es noch sportlicher will, hat die Möglichkeit, ein strafferes Cup-Fahrwerk mit neu abgestimmter Torsen-Differenzialsperre und Brembo-Bremsen für 1.700 Euro extra einbauen zu lassen.

Renault-Mégane-R.S._2018_03

Bilder: © CURTET, Patrick / Publicis Conseil , PRODIGIOUS Production, Yannick Brossard, Renault

Neue Tests und Fahrberichte:

peugeot-508_i-cockpit_daniel_faehrt_2

Sparsam, innovativ und chic: Peugeot 508 Allure BlueHDi130 mit iCockpit im Alltagstest

Besonders schnittig präsentiert sich der neue Peugeot 508. Seit Herbst 2018 gibt es die zweite Modellgeneration der Franzosen beim Händler. Ist die … [Weiter]

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_Volvo-S90-t8-rDesign_Titel

Sportliche Hybrid-Limousine im Alltagstest: Volvo S90 R-Design T8 Twin Engine (MJ 2019)

Sparsamkeit und Fahrspaß – passt das zusammen? Volvo möchte mit seiner Oberklasse-Limousine einen kleinen Schritt in Richtung Elektromobilität gehen … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

01_mazda3_titel

Mazda3 kommt 2019 – Fotos und Infos zum neuen Kompaktmodell

Mazda bringt im Frühjahr 2019 den neuen Mazda3 auf den Markt. Wir haben uns die vierte Modellgeneration des Mazda3 bei der Europa-Premiere in Prag … [Weiter]

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Neue Sportwagen:

02_corvette-stingray_titel

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]

00_nokian-powerproof_titel

Finnen auf Speed: Sportreifentest mit Mika Häkkinen und Nokian Tyres

Zwei Finnen auf Speed! Wir durften gemeinsam mit dem Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen auf die Rennstrecke und die Leistungsfähigkeit des Ultra High … [Weiter]

McLaren 600 LT Spider_2019_02

McLaren 600LT Spider: Über 300 km/h im Cabrio

Wer noch einen der 250.000 Euro teuren McLaren 600LT Spider erwischen will, sollte sich beeilen, denn das über 300 km/h schnelle und zudem streng … [Weiter]