Lamborghini Terzo Millennio: Vision vom Elektrosportwagen der Zukunft

Auch in der italienischen Edel-Schmiede macht man sich Gedanken zur Zukunft der Mobilität. Mit dem Konzeptfahrzeug Lamborghini Terzo Millennio hat man jetzt seine Vision vom Elektrosportwagen vorgestellt. Und dabei hat man sich nicht nur Gedanken zum Antrieb gemacht, sondern verleiht auch der Karosserie Selbstheilungskräfte.

So langsam aber sicher löst man sich auch beim Luxus-Sportwagenbauer aus der Nähe von Modena vom Gedanken, dass Verbrennungsmotoren für immer und ewig unsere Mobilität bestimmen werden. Auch hier macht man sich Gedanken, wie die Mobilität der Zukunft aussehen wird. Ein erstes Ergebnis dieser Überlegungen ist der Elektrosportwagen Lamborghini Terzo Millennio. Das Konzept kommt natürlich in der üblichen, brachialen Lambo-Optik daher, aber unter der Karosserie und in ihr selbst verbergen sich viele Neuerungen.

Lamborghini Terzo Millennio_2017_01

Bei dem mit der Unterstützung zweier Laboratorien des Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelten Leichtbau- und Aerodynamikkonzept handelt es sich um ein elektrisch angetriebenes Allradfahrzeug, das neue Spitzenleistungen im Bereich der Elektromobilität erlauben soll. Und wenn man mit Wissenschaftlern und Vordenkern zusammenarbeitet, kommen oftmals ziemlich ungewöhnliche Ideen zum Vorschein. Zwar orientiert man sich auch beim E-Supersportler an den Möglichkeiten bereits vorhandener Technik, aber man setzt auch auf jede Menge Innovation: So kommen als Energiespeicher statt normaler Akkus sogenannte Supercaps zum Einsatz. Die Superkondensatoren können schnell Spitzenleistung abgeben, aber gleichzeitig auch kinetische Energie zurückgewinnen. Damit soll der Einfluss durch Alterung und Zyklenbetrieb auf den Stromspeicher während der Fahrzeuglebensdauer stark begrenzt sein. Zudem kann so die elektrische Energie symmetrisch abgegeben und zurückgewonnen werden und die Nutzungsdauer der Superkondensator-Technik ist sehr lang.

Lamborghini Terzo Millennio_2017_02

Eine weitere Neuerung des Elektro-Kraftprotzes ist die Carbon-Karosserie, in die man aufladbare Nanopartikel integriert hat. Damit soll auch die Karosse als Energiespeicher dienen können und zudem soll sich die Außenhaut selbst heilen können. In der Vision der Autobauer soll sich die Karosserie selbst überwachen und kleine Schäden, wie zum Beispiel Risse, werden mit Chemikalien gefüllt, die sich über Mikro-Kanäle ausbreiten. Beim Antrieb verfolgt man das Konzept, das an jedem Rad ein leistungsstarker Elektromotor sitzen wird. Untereinander werden die E-Motoren integriert und vernetz fungieren. Somit hat man zwar einen echten Allradantrieb, der aber nicht das komplette Fahrzeug durchqueren muss. Dadurch ergeben sich beim Design und beim Aerodynamik-Konzept neue Freiheiten. Wann, ob und wie die Vision als Serienfahrzeug auf den Markt kommen wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Bilder: © Lamborghini

Neue Tests und Fahrberichte:

Opel-Corsa-GSi_01

Opel Corsa GSi – Kleiner Sportsfreund im Fahrbericht

Der Opel Corsa ist eines der erfolgreichsten Modelle von Opel. Beliebt, vielseitig und ideal für die Stadt. Nicht nur: Mit dem Opel Corsa GSi zeigt … [Weiter]

Borgward-BX7__Fazit

Borgward BX7 TS Limited Edition – So fährt sich der Newcomer

Borgward ist zurück auf unseren Straßen und bringt zu seiner Deutschland-Premiere ein Sondermodell auf dem Markt. Wir von Automobil-Blog.de haben uns … [Weiter]

Nokian-Tyres_Offroad__E45A5643

Robust und Leistungsfähig: Nokian Sommerreifen für Offroader und SUV

Mit drei Produktlinien für allradangetriebene Fahrzeuge richtet sich Nokian Tyres an die speziellen Anforderungen von SUV, Geländewagen und Pickups. … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

Aston Martin5th / 6th November 2018Photo: Drew Gibson

Aston Martin DBX: Erstes SUV der Marke kommt Ende 2019

Das SUV-Segment boomt und so kommen auch die Engländer an den großen Kraftprotzen nicht vorbei. Ende 2019 kommt nun mit dem Aston Martin DBX das erste … [Weiter]

Aston Martin DBS 59_2019_01

Aston Martin DBS 59: Hommage an Sieg in Le Mans

1959 feierten die Engländer einen Sieg beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans und damit wohl einen der größten Motorsport-Erfolge in der … [Weiter]

McLaren Speedtail_2019_02

McLaren Speedtail: 1.050 PS für den F1-Nachfolger

Endlich ist er da, der bereits 2016 angekündigte F1-Nachfolger. Der McLaren Speedtail wird mit seinen 1.050 PS und dem Top-Speed von 403 km/h zum … [Weiter]