BMW X3: Premium-SUV erstmals auch als M40i

Hinkte man leistungsmäßig lange Zeit hinter den Mitbewerbern hinterher, so gibt es das Premium-SUV BMW X3 jetzt in der neuen Version auch als Sportversion M40i mit dann 360 PS. Im November 2017 rollt dann die dritte Generation des bayerischen Geländewagens zu den Händlern. Alle Details und die Preise bekommt ihr in unseren News.

Der Premium-SUV BMW X3 ist in Länge und Radstand um jeweils knapp sechs Zentimeter angewachsen und rückt in seiner nun mehr dritten Generation nicht nur bei den Abmessungen noch mehr in Richtung X5. Auch in Sachen Leistung, Innenraum und Entertainment rückt man mit der neuen Version näher an den großen Bruder heran. Erstmals wird es mit dem M40i auch eine M-Version geben.

BMW X3 M40i_2017_01

Bei den Motoren gibt es zum Marktstart vorerst nur zwei Vierzylinder-Diesel sowie den 360 PS starken Top-Benziner im M40i. Bei den Selbstzündern gibt es den 190 PS starken Vierzylinder-Diesel 20d (ab 47.000 Euro) sowie den 265 PS starken 30d (ab 55.700 Euro). Die Benziner folgen dann erst im Dezember 2017 bzw. im Frühjahr 2018. Den Anfang bei den Otto-Motoren macht der Ende 2017 erscheinende 30i mit 252 PS (ab 51.900 Euro). Im kommenden Jahr folgt dann der 20i mit einem 184 PS starken Vierzylinder-Benziner als Einstiegsmotor (ab 44.000 Euro), der wie alle anderen Motorvarianten mit einer Achtgangautomatik und mit Allrad gekoppelt sein wird.

BMW X3 M40i_2017_02

Erstmals in einer X3-Generation wird es einen Ableger der konzerneigenen Sportfirma M GmbH geben. Das Spitzenmodell M40i (ab 66.300 Euro) presst 360 PS und maximal 500 Nm aus dem 3,0-Liter-Sechszylinder-Benziner. Damit sprintet der sportliche Bayer in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. In Sachen Verbrauch soll der 20d das sparsamste Modell mit nur rund 5,4 Litern auf 100 Kilometern sein. Die M-Version soll hingegen 8,2 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen.

BMW X3 M40i_2017_03

Im Innenraum finden sich erstmals ein Touchscreen für das Infotainment sowie die optional erhältlichen animierten Instrumente. Auch der Zündschlüssel ist zum sogenannten Displayschlüssel mit eigenem Bildschirm und Zugriff auf den Bordcomputer ausgestattet. Insgesamt bietet der Innenraum jetzt ein modernes Design und ist deutlich luftiger gestaltet als noch beim Vorgänger. Beim Kofferraumvolumen sind zwischen 550 und 1.600 Liter drin.

Bilder: © BMW

Kommentare

  1. Das Innenraumdesign ist doch etwas frischer geworden. Hier geht man den richten Weg wie ich finde

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]