Ferrari Portofino: Hardtop-Cabrio mit 600 PS

Die Italiener schicken den in die Jahre gekommenen California T in Rente und bringen als Ersatz mit dem Ferrari Portofino ein Hardtop-Cabrio mit 600 PS mit zur diesjährigen IAA in Frankfurt / Main (14.–24.9.2017). Alles, was ihr zu dem sportlichen Cabriolet mit Metallklappdach wissen müsst, erfahrt ihr in unseren News.

Eigentlich hatte man erst kürzlich den California T mit einem Biturbo-V8 aufgewertet, aber das nützt nun alles nichts mehr, denn er wird durch die Premiere vom neuen Ferrari Portofino, einem Hardtop-Cabrio mit 600 PS, bei der IAA, abgelöst. Übernommen hat man dabei das Konzept des Vorgängers: Frontmotor, Hinterradantrieb, faltbares Metalldach und vier Sitzplätze in einer 2+2 Sitzkonfiguration. Dem bereits bekannten 3,9-Liter-V8-Biturbo-Motor hat man vor dem Einbau in das neue Modell noch eine Leistungsspritze verpasst, so dass er es dank 40 PS mehr jetzt auf satte 600 PS bringt und nun ein maximales Drehmoment von 760 Nm an die Kurbelwelle schickt.

Ferrari Portofino_2017_01

Möglich machen die Leistungssteigerung ein neues Motormanagement, neue Pleuel und Kolben sowie ein neu konstruiertes Ansaugsystem. Zusätzlich hat man noch einen neuen, einteiligen Auspuffkrümmer angebaut. Übernommen hat man hingegen das automatisierte Siebengang-Getriebe. Beim Normverbrauch sind nun 10,5 Liter je 100 Kilometer angegeben.

Ferrari Portofino_2017_02

All diese Verbesserungen sorgen nun auch für bessere Fahrleistungen, so dass der Portofino in nur 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprintet. Erst bei 320 km/h ist Schluss mit der Beschleunigungsorgie. Um die Leistung auch auf die Straße zu bringen, gibt es ein elektronisch gesteuertes Differential an der Hinterachse. Die elektronischen Dämpfer vom Fahrwerk wurden neu abgestimmt und die von nun an elektrisch betriebene Servolenkung wurde direkter ausgelegt.

Ferrari Portofino_2017_03

Für Komfort und Freude im Innenraum sollen das Infotainmentsystem mit dem 10,2 Zoll großen Touchscreen, die auch auf offene Fahrten abgestimmte Klimaanlage, der neue Windabweiser (30 % weniger Zugluft im Cockpit) und die 18-fach elektrisch verstellbaren Vordersitze sorgen. Durch die Neugestaltung der Lehnen der Frontsitze konnte auch die Beinfreiheit auf den beiden hinteren Notsitzen verbessert werden. Wann und zu welchem Preis das neue Hardtop-Cabrio aus Maranello auf den Markt kommen wird, steht bislang aber noch nicht fest.

Bilder: © Ferrari

Deine Meinung ist uns wichtig

*

Neue Tests und Fahrberichte:

Volvo XC60 R Design

Volvo XC60 R Design – Cooler Schwede im Fahrbericht

Der neue Volvo XC60 zählt zu den Premium-SUV im Mittelklasse-Segment. Volvo spricht dabei vom besten Volvo, den es je gegeben hat. Ob das tatsächlich … [Weiter]

citroen-c3_00

Très chic: Der neue Citroën C3 im Test

Mut zum anders sein! Wenn es mit diesem kleinen Franzosen auf die Straße geht, dann geht es bunt, individuell und modisch zu. Keinesfalls leugnen … [Weiter]

Audi-Q2__titel

Style in the City: Der Audi Q2 im Fahrbericht

Individuell, gutaussehend, modern. Der Audi Q2 möchte unsere Großstädte bunter machen und Evoque, Countryman & Co. die Show stehlen. Wir sind den … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

ampera0_600x370

Opel fährt wieder elektrisch: 2017 kommt der AMPERA-e

Auf dem 16. Internationalen CAR-Symposium im Bochumer RuhrCongress sprach GM-Chefin Mary Barra über die Zukunft der individuellen Mobilität. Bei dem … [Weiter]

Opel-GT-Concept-298708

Opel GT Concept: puristischer Sportler wird in Genf enthüllt

„Nur fliegen ist schöner“ - so warb Opel einst für den GT. Und die Fortsetzung könnte bald folgen. Auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 … [Weiter]

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_Porsche-auf-Sylt_Titelbild

Zu Besuch bei Porsche auf Sylt

„Moin!“ - So locker und freundlich wird man seit April dieses Jahrs bei Porsche auch auf der Insel Sylt begrüßt. Auch ich war so neugierig und konnte … [Weiter]

McLaren-Senna_2018_01

McLaren Senna: 800 PS für das extreme Hypercar

Die Formel 1-Legende wird jetzt mit einem ganz besonderen Fahrzeug geehrt: Der McLaren Senna ist ein extremes Hypercar mit 800 PS, verteilt auf nur … [Weiter]

Lamborghini Urus_2018_02

Lamborghini Urus: Super Sport Utility Vehicle mit 650 PS

4,0-Liter-Bitturbo-V8, 650 PS und 305 km/h Topspeed – das sind die beeindruckenden Daten vom neuen Super Sport Utility Vehicle Lamborghini Urus. Das … [Weiter]