Jaguar E-Pace: Mit James Bond-Sprung ins Guinness-Buch

Mit einem 15-Meter-Sprung kam die Raubkatze zur Londoner Premiere geflogen. Der neue Jaguar E-Pace feierte seine Weltpremiere mit einem James Bond-Sprung und zog so auch gleich noch ins Guinness-Buch ein. Alle Fakten und das Video von der spektakulären Aktion des kompakten Premium-SUV bekommt ihr in unseren News.

Gestern Abend setzte der neue SUV Jaguar E-Pace zum Sprung an: Mit einem Stunt, den Roger Moore bereits in den Siebziger Jahren in seiner Rolle als britischer Agent 007 zeigte, sprang nun Stunt-Man Terry Grant gleich ins Guinness-Buch, denn mit dem 15 weiten Sprung in einer 270-Grad-Drehung gelang auf Anhieb der Eintrag ins Rekorde-Nachschlagewerk. Den Clip dazu seht ihr hier:

Nun aber zu den harten Fakten des Anfang 2018 erhältlichen kleinen Bruder vom F-Pace: Das 4,39 lange SUV bietet fünf Personen und mindestens 557 Litern und maximal 1.234 Litern im Kofferraum Platz. Im Cockpit finden sich unter anderem ein Head-up-Display in neuester TFT-Technologie mit vollfarbigen Grafiken und Piktogrammen im sportlichen, fahrerzentrierten Cockpit, vier 12-Volt-Ladeanschlüsse, fünf USB-Schnittstellen und ein 4G Wifi-Hotspot. In Sachen Assistenzsysteme sind unter anderem ein Notbremsassistent, Fußgängererkennung, Verkehrszeichenerkennung sowie die adaptive Geschwindigkeitsregelung mit an Bord.

Jaguar E-Pace_2018_01

Für den Vortrieb sorgen ausschließlich Motoren mit vier Zylindern und zwei Litern Hubraum in acht verschiedenen Antriebsversionen. Das Motorenportfolio reicht dabei vom 150 PS starken Einstiegsdiesel D150 bis hin zum 300 PS starken Turbobenziner P300. Dazwischen haben sich noch zwei weitere Selbstzünder mit 180 (D180) und 240 PS (D240) sowie ein weiterer Benziner mit 250 PS (P250) angesiedelt. Nur der Basisdiesel D150 ist mit Frontantrieb ausgestattet, während bei allen anderen Motoren der Allradantrieb Standard ist. Das Schalten übernehmen entweder ein manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe oder, bei den stärkeren Triebwerken, eine 9-Stufen-Automatik.

Jaguar E-Pace_2018_02

Die Preise der ab sofort bestellbaren Raubkatze starten bei 34.950 Euro für das Basismodell D150. Für den 250-PS-Benziner geht es bei 42.350 Euro los, für das Topmodell mit 300 PS müssen mindestens 52.850 Euro hingeblättert werden und für den stärksten Diesel (240 PS) geht es bei 52.475 Euro los.

Bilder & Video: © Jaguar

Neue Tests und Fahrberichte:

00_volvo_s60_r-design

Neuer Volvo S60 T5 R-Design – Sportliche Limousine im Fahrbericht

SUV? Kombi? Nein! Mit dem neuen Volvo S60 bringt der schwedische Hersteller eine dynamische Mittelklasse-Limousine auf unsere Straßen. Neben zwei … [Weiter]

00_opel-astra-k-facelift_titel

Opel Astra GS Line 1.4 mit 145 PS im Fahrbericht (Facelift)

Erstmals gibt es ein stufenloses Automatikgetriebe im Opel Astra. Wir sind den neuen Top-Benziner - einen 1.4 Liter großen Dreizylinder mit 107 kW … [Weiter]

00_opel-astra-facelift_titel

Vorstellung: Opel Astra mit frischer Technik und effizienten Motoren

Nach vier Jahren hat der Opel Astra hat ein großes Update verpasst bekommen. Neben sparsamen Motoren wurde an vielen Stellen optimiert. Wir durften … [Weiter]

Erlkönige und Insider-Stories:

Gerücht: Tesla Model 3 kostet nur die Hälfte des Model S

Tesla-CEO Elon Musk teilte via Twitter mit, dass das Tesla Model 3 im März nächsten Jahres präsentiert wird und dann bei einem Preis von 35.000 Dollar … [Weiter]

bugatti-chiron-leak

Bugatti Chiron: Nachfolger des Veyron wird noch schneller

Ein erstes Bild des Bugatti Veyron-Nachfolgers wurde nun erstmals geleaked! Chiron soll der Nachfolger heißen, der vermutlich in Pebble Beach, … [Weiter]

Porsche-Boxster981

Porsche Boxster 2016 als Vierzylinder?

Da die dritte Generation des Porsche Boxster (981) bereits seit 2012 auf den Straßen rollt, wird es Zeit ihn ein wenig aufzubügeln. Im kommenden Jahr … [Weiter]

Neue Sportwagen:

00_suzuki-swift-sport_titel-1

Boost Baby! Suzuki Swift Sport im Alltags-Check

Klein, leicht, schnell - der Suzuki Swift Sport mit 140 PS bringt nicht nur Farbe, sondern vor allem Fahrspaß mit - zumindest unser auffällig … [Weiter]

Sportlicher Auftritt garantiert: Der neue Golf 8 in der Ausstattungslinie R-Line.

Neuer VW Golf 8 GTE – Performance-Modelle kommen 2020

Der neue Volkswagen Golf 8 steht in den Startlöchern. Ab Dezember rollen die ersten Fahrzeuge zu den deutschen Händlern. Die Sportlichen Modelle … [Weiter]

00_corvette-stingray_titel2

So geht V8! Wir fahren die Corvette C7 Stingray

Obwohl man ihr nicht an jeder Straßenecke begegnet, kennt jeder diese legendären US-Sportwagen. Traumauto – Ja oder nein? Ist die Corvette Stingray … [Weiter]